News : Dell will auf Floppy-Laufwerk verzichten

, 40 Kommentare

Auch im Hause Dell neigt sich das Zeitalter der guten alten Floppys langsam aber sicher dem Ende zu. So will der Computerhersteller ab nächsten Monat seine High-End-PCs nur noch ohne Floppylaufwerk ausliefern. Dell begründet diesen Schritt mit dem sich ändernden Kundenverhalten.

Immer mehr User ziehen andere mobile Speichermedien mit großer Speicherkapazität wie Wechselfestplatten oder CD-RW vor. Als Nachfolger werden bei Dell USB-Stecker mit einer Speicherkapazität von mehreren MB gesehen.

Das Ende der Floppy als mobiler Datenspeicher hat Apple bereits 1998 eingeläutet. Damals brachte das Unternehmen erstmals seinen iMac ohne Floppy-Laufwerk auf den Markt. Seine Rolle als Trägermedium für Software für den PC hat der kleine Datenspeicher mit Hartplastikgehäuse bereits vorher an die CD abgegeben. Mit einem Speichervolumen von 1,44 MB stößt die Floppy jetzt allerdings auch bei Multimedia-Files, E-Mails oder Präsentationen an ihre Grenzen.