News : T-Online: Traffic-Beschränkung der privaten Homepage

, 10 Kommentare

Momentan bieten z.B. viele Shareware-Programmierer, die zugleich T-Online Kunde sind, ihre Programme über den T-Online Webspace zum Download an, da bei richtigen Webspace-Providern Angst vor einer Traffic-Überschreitung herrscht. Was jedoch, wenn man die 2 GB Transfervolumen überschreitet?

Denn in den FAQ zur privaten Homepage findet sich folgender Abschnitt, der jedoch einige Fragen offen lässt:

Wieviel Speicherplatz und Transfervolumen stehen mir für meine Private Homepage bei T-Online zur Verfügung?

Für Ihre Private Homepage bei T-Online stehen Ihnen zur Zeit 10 MB Speicherplatz sowie 2 GB Transfervolumen zur Verfügung.

Was passiert aber nun, wenn man diese 2 GB überschreitet? Wird der Webspace bis zum Monatsende deaktiviert oder stellt man dem Kunden die angefallene Datenmenge in Rechnung? Wenn ja, zu welchem Preis? Wir haben uns mit T-Online in Verbindung gesetzt und auf diese Fragen die folgenden Antwort erhalten:

Derzeit wird das Überschreiten von 2 GB Transfervolumen pro Monat bezüglich der Privaten Homepage nicht zusätzlich berechnet. Die T-Online International AG behält sich allerdings vor den Betrag evtl. rückwirkend zu berechnen. Sollten Änderungen hinsichtlich des Transfervolumens und deren Berechnung eintreten werden Sie selbstverständlich über die T-Online Homepage www.t-online.de von uns informiert.

Was an dieser Antwort wohl am verwirrendsten ist, dürfte sein, dass T-Online sich vorbehält, die Kosten rückwirkend in Rechnung zu stellen. In den AGB (Stand: November 2002) konnten wir jedoch keinen Passus ausfindig machen, mit dem sich T-Online dieses Recht einräumt.