News : Sampo bringt zwei neue TFT-Monitore

, 2 Kommentare

Noch nie zuvor waren TFT-Monitore so beliebt unter den Käufern und noch nie konnte man so günstig an einen dieser durchaus leistungsfähigen Flachmänner kommen. Auch die Firma Sampo folgt nun dem allgemeinen Trend und bringt zwei neue Modelle auf den Markt - zu einem äußerst attraktiven Preis.

Zwei neue TFTs zum Flachlegen / Hohe Flexibilitaet und Ergonomie durch sehr variablen Standfuss und hohe Aufloesung: 15" TFT SAMPO S1522 und 17" TFT SAMPO S1722 mit integrierten Boxen fuer nur 289 bzw. 399 Euro

Mit den beiden neuen TFT-Monitoren komplettiert der Monitorhersteller SAMPO Technology, Taiwan, seine TFT-Range um einen 15 Zoll und einen 17 Zoll Monitor. Die beiden Multimedia-Monitore leuchten im edlen Stahllook und sollen hohe Ansprueche im Buero und Zuhause befriedigen. Beide Displays verfuegen ueber einen 15-Pin D-SUB-Anschluss sowie ueber zwei integrierte 2 Watt Laut-sprecher. Ein Highlight ist der variable Standfuss, der ein vertikales Kippen von ueber 80 Grad nach hinten ermoeglicht. Beide TFTs lassen sich fast vollstaendig nach hinten klappen. So koennen Bildinhalte auch von oben oder im Stehen betrachtet werden. Wenn der Monitor im Weg ist, wird er einfach flachgelegt.

An der Monitorfront unterhalb der Panels befinden sich bei beiden neuen Modellen fuenf Kurzhubtasten, mit denen die wichtigsten Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast, Schaerfe, Autokonfiguration und Lautstaerke regulierbar sind. Umfangreichere Funktionen kann der Benutzer durch die On-Screen-Display-Taste (OSD) einstellen. Ueber das OSD lassen sich unter anderem folgende Parameter regulieren: Farben, Kontrast, Sprache, Helligkeit und Bildposition sowie die Audioeigenschaften.

Die physikalische Aufloesung des SAMPO S1522 betraegt 1024 x 768 Bildpunkte. Die Pixelgroesse betraegt 0,297 (HxB) Millimeter und die Farbtiefe 24 Bit. Das entspricht 16,7 Millionen darstellbaren Farben. Das Kontrastverhaeltnis von 350:1 und die Helligkeit von 250 cd/m² sorgen fuer eine gute Bildqualitaet. Die Reaktionszeit des Panels liegt bei schnellen 25 Millisekunden (15 ms Zunahme und 10 ms Abnahme). Der Monitor wiegt nur 3,5 Kilogramm. Die aktive Wiedergabeflaeche betraegt 304,1 (H) X 228,1 (B) mm.

Der groessere SAMPO S1722 verfuegt ueber eine hoehere physikalische Aufloesung von 1280 x 1024 Bildpunkte (SXGA). Die Pixelgroesse betraegt 0,254 (HxB) Millimeter und die Farbtiefe 24 Bit. Fuer ergonomisches Arbeiten sorgen vor allem das sehr hohe Kontrastverhaeltnis von 400:1 und die Helligkeit von 250 cd/m². Ausserdem ermoeglicht das Display einen Betrachtungswinkel von 160 Grad vertikal und 160 Grad horizontal. Der 17 Zoll Monitor wiegt 5,1 kg und hat eine Bildflaeche von 337,9 (H) X 270,3 (V) mm. Die Responsezeit betraegt lediglich 20 ms (5 ms Zunahme und 15 ms Abnahme).

Im Lieferumfang beider Monitore sind ein externes Netzteil, ein Netzkabel und ein 15-D-SUB Signalkabel sowie ein mehrsprachiges Benutzerhandbuch, auch in deutscher Sprache, enthalten. Beide SAMPO Displays sind ab sofort im Handel. Der S1522 kostet 289 Euro und der S1722 399 Euro inkl. MwSt. Die Garantiezeit betraegt 3 Jahre. Waehrend dieser Zeit bietet SAMPO einen Vor-Ort-Austausch-Service an. Die neuen TFTs erfuellen alle aktuellen Ergonomie- und Sicherheits-Standards wie FCC-B, MPRII, TCO-99, CSA und TUEV/GS. Zur einfachen Anbringung an Wand- oder Tischhalterungen sind die Monitore VESA-kompatibel.

Die Ausstattung beider TFT-Monitore bewegt sich im Durchschnitt, welches in einem durchaus als niedrig zu bezeichnenden Presi resultiert.