News : Abit zeigt KV8-MAX3 auf der Computex

, 12 Kommentare

Vierzehn mal werden wir noch wach. Dann ist jedoch nicht Weihnachten, sondern der 23. September, das Datum an dem AMD seinen neuesten Sprössling, den Athlon 64, der Weltöffentlichkeit offiziell vorstellt. Mainboardhersteller Abit scheint bereit zu sein für den Launch des Prozessors.

So will die Firma, die vor allem für ihre sehr guten und ebenso übertaktungsfreudigen Mainboards bekannt ist, auf der Ende des Monats stattfindenden Computex in Taipei das brandneue KV8-MAX3 Mainboard vorstellen. Nicht weiter sonderlich, werden viele jetzt sicher denken, dennoch deutet das MAX3 am Ende der Mainboard-Bezeichnung auf ein ganz besonderes Feature hin.

Die Zielgruppe für das KV8-MAX3 scheint auf der Hand zu liegen: Enthusiasten und solche, die es gerne sein möchten. Um den Ansprüchen dieser Klientel gerecht zu werden, platzierte Abit auch bei diesem Mainboard die vom IC7-MAX3 bekannte OTES-Kühlung für die Stromversorgung des Mainboards. Dies soll laut Angaben des Herstellers ein besseres Übertaktungspotential zur Folge haben. Um die maximierte Ausstattung zu komplettieren fügten die Ingenieure von Abit dem KV8-MAX3 noch weitere Features wie 6 S-ATA-Kanäle, 6-Kanal-Audio, Gigabit-LAN und FireWire hinzu. Als Chipsatz kommt der K8T800 aus dem Hause VIA zum Zuge. Dem nForce 3 von nVidia zeigte man somit die kalte Schulter. Verbaut werden können alle Athlon 64 Prozessoren auf Basis des Sockel 754. Ob man auch eine Variante für den Athlon 64 FX/Sockel 940 plant, ist uns zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Mehr Informationen zu Abits Aufgebot auf der Computex gibt es auf der offiziellen Website der Firma.

Abit KV8-MAX3
Abit KV8-MAX3