News : Microsoft und Motorola präsentieren erstes Smartphone in Deutschland

, 15 Kommentare

Mit dem MPx200 präsentieren Motorola und Microsoft erstmals gemeinsam ein Smartphone mit der Microsoft Windows Mobile Software. Damit haben Motorola-Kunden neben einem Mobiltelefon nun auch die gewohnte Benutzeroberfläche ihres PCs zur Hand.

Die Funktionen von Microsoft Outlook wie Kontakte, Kalender und E-Mails können mit dem MPx200 synchronisiert werden, außerdem stehen Multimedia-Anwendungen zur Verfügung. Über einen Erweiterungsschacht für SD-Speicherkarten bietet das MPx200 eine maximale Speicherkapazität von derzeit 1 Gigabyte. Das Smartphone wird ab Oktober 2003 über Orange in Europa, AT&T in den USA und über Debitel und deren Vertriebskanäle, darunter Media Markt und Saturn, in Deutschland erhältlich sein. Die Einführung des Motorola MPx200 mit Windows Mobile ist der Startschuss für die gemeinsame Entwicklung weiterer Smartphones und Pocket PCs.

Das Motorola MPx200 mit der Windows Mobile Software ist eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Produkt- und Serviceangebot für Netzwerkbetreiber, Entwickler und Verbraucher,

sagt Tom Lynch, Vice President des Geschäftsbereichs Mobiltelefone der Motorola Inc.

Die Allianz mit Motorola ist ein Meilenstein für uns und bietet große Vorteile für Kunden, Anbieter und Produkt-Entwickler. Die Nutzer sind über das MPx200 ab sofort immer mit allen wichtigen Informationen, Anwendungen und Menschen verbunden, auch wenn sie unterwegs sind.

betont außerdem Pieter Knook, Corporate Vice President für Mobile und Embedded Devices bei Microsoft.

Das Motorola MPx200 wird voraussichtlich Mitte Oktober in Deutschland zu einem Preis von 579 Euro (ohne Kartenvertrag, inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich sein.