News : nVidia PCI Express-Grafikchip zeitgleich mit Intel-Chipsatz

, 10 Kommentare

nVidia bestätigte heute die Unterstützung der PCI Express-Architektur bei der gegenwärtig entwickelten Familie der nächsten Generation von Desktop, Workstation und mobilen Graphics Processing Units (GPUs). Diese werden die Vorteile zusätzlicher Bandbreite nutzen, die der neue I/O Standard liefert.

Die Verfügbarkeit der nVidia GPUs der nächsten Generation mit Unterstützung des neuen PCI Express Standards wird zeitgleich mit dem Launch von Intels PCI Express Produkt erfolgen. Intels erster Chipsatz hört hierbei auf den Codenamen "Grantsdale" und soll letzten Gerüchten zufolge bereits in der ersten Jahreshälfte 2004 erscheinen. Die PCI Express Architektur ist der nächste Schritt, Bandbreite und Funktionalitäten zu liefern, die notwendig für neue Grafik-Applikationen sind. PCI Express erhöht bedeutend die Bandbreite zwischen der Central Processing Unit (CPU) und der GPU indem eine ausgewogene Verteilung der Bandbreite den Applikationen zur Verfügung gestellt wird, die sie am meisten benötigen.