News : 42 Prozent aller Notebooks basieren auf Centrino

, 9 Kommentare

Die zunehmende Verbreitung von Hotspots und die langen Akkulaufzeiten machen sich auch bei Intels Absatzzahlen auf dem Notebooksektor bemerkbar. Weltweit werden im laufenden Jahr 42 Prozent aller ausgelieferten Notebooks mit dem Gesamtpaket aus Notebook-Prozessor, Chipsatz und WLAN-Modul ausgestattet sein.

Laut einer Studie des amerikanischen Marktforschungsinstitutes IDC dürften Centrino-basierte Notebooks in den kommenden drei bis sechs Monaten weiter zulegen und 70 Prozent aller Notebook-Besitzer würden bei einer Neuanschaffungen auf WLAN-fähige Produkte setzen. In drei Jahren sollen Laptops ohne Wireless-Möglichkeit praktisch vom Markt verschwunden sein. 2006 werden 95 Prozent aller ausgelieferten Geräte mit WLAN ausgestattet sein. Darüber hinaus will Intel den Übergang zum neuen drahtlosen Breitband-Standard WiMax forcieren. Chipsätze, die WiMax (IEEE802.16) unterstützen, dürften ihr Debüt in der zweiten Jahreshälfte des kommenden Jahres feiern.