News : Intel Mobile Celeron erreicht 2,5 GHz mit 256kB Cache

, 8 Kommentare

In zahlreichen Benchmarks macht der aktuelle Celeron für den Desktop-Markt alles andere als eine gute Figur. Insbesondere in Spielen mangelt es trotz eines Prozessortakts von bis zu 2,8 GHz an der nötigen Performance. Der Grund? Der mit 128kB viel zu kleine L2 Cache. Beim Mobile Celeron ist das aber anders!

Denn im Gegensatz zu seinen Desktop-Kollegen stattet Intel den Mobile Celeron (ganz genau: "Celeron Notebookprozessor") mit 256 kB L2 Cache (einem Prozessor-nahen Zwischenspeicher) aus. Der Celeron Notebookprozessor hat damit genau so viel internen Speicher wie der erste Pentium 4 (Willamette-Kern), welcher Anfang 2002 durch einen neuen Kern (Northwood) mit mehr Cache abgelost wurde. Das Modell für Notebooks ist alles in allem somit deutlich konkurrenzfähiger. Beim Kauf eines Notebooks mit Celeron sollte man also auf den verbauten Prozessor besonders acht geben.

Am heutigen Tage gesellt sich übrigens zu den bereits verfügbaren Mobile Celerons mit 1,8, 2,0, 2,2 und 2,4 GHz eine 2,5 GHz schnelle Variante hinzu. Diese wird bei der Abnahme von 1000 Stück 149 US-Dollar kosten, und reiht sich somit in das seit dem 26. Oktober neue Preisgefüge ein.