News : Neuer Volks-PC mit Athlon XP 2800

, 13 Kommentare

Man merkt es, Weihnachten steht vor der Tür. Jeder Discounter versucht noch einmal einen Komplett-PC unter's Volk zu bringen. Nach Aldi, Dell und diversen anderen zieht auch Plus mit. Ab 1. Dezember gibt es den neuen Volks-PC. Er liegt mit seinem Preis von 899 Euro deutlich unter den vergleichbaren Angeboten.

Natürlich verfügt er bei dem Preis nicht über die Ausstattung, die beispielsweise ein Dell PC zu bieten hat. So kommt der neuen Volks-PC mit einem Athlon XP 2800 daher. Als Grafikkarte verbaut man bei Medion leider wieder die altbekannte GeForce FX 5200. Auch gibt es nur 256MB Arbeitsspeicher, die auf einem nForce 2 Mainboard Platz finden. Auf der 120GB Samsung Festplatte, die mit 5400 U/min dreht, dürfte sich genug Platz befinden. Wer dennoch in Nöte kommt, kann betreffende Daten mit dem Ricoh DVD+R/RW-Brenner sichern. Die Festplatte ist - wie beim letzten Volks-PC - erneut mit der Recovery-Software Phoenix ausgestattet. Diese stellt bei Bedarf die Bootplatte wieder her.

Als Softwarepaket gibt es ein kleines Schmakerl: Windows XP Media Center Edition 2004. Das Betriebssystem auf Basis von Windows XP Professional stellt dem Benutzer Funktionen wie zeitversetztes Aufnehmen von TV-Sendungen oder eine elektronische Fernseh-Zeitschrift zur Verfügung. Die Multimedia-Features lassen sich mit der beiliegenden Fernbedienung steuern. Um dies sinnvoll zu nutzen, ist natürlich einen TV-Karte, in diesem Fall von Hauppauge, eingebaut.

Ansonsten glänzt das Paket durch weitere Software wie Works Suite 2004 mit Word 2002, Works 7.0, AutoRoute, Encarta, Norton AntiVirus 2004, CyberLink PowerVCR II 3.0, Power Producer 2.0 und Power Director Pro.

Wie schon anfangs erwähnt, steht der PC ab dem 1. Dezember im Laden. Ab dem 22. November werden aber schon Vorbestellugnen im Internetshop von Plus entgegengenommen.