News : SiS verkündet Verfügbarkeit vom R659

, 7 Kommentare

Voller Stolz verkündete SiS im Laufe dieser Woche in Zusammenarbeit mit Samsung nun die Verfügbarkeit des SiSR659, eines neuen Pentium 4 Chipsatzes welcher auf die Rambus-Technologie als Speicher setzt, welche von Intel Anfang dieses Jahres quasi zu Grabe getragen wurde.

Befragt man Intel in der heutigen Zeit zu ihrem Ausflug zu Rambus, welcher mit dem i820 Chipsatz für den Pentium III eingeleitet wurde und mit dem i850E für den Pentium 4 sein Ende fand, so erhält man in etwa folgende Antwort: "Der Markt hat uns gesagt was er von Rambus hält. Wir haben unsere Konsequenzen daraus gezogen und unser Produktportfolio auf SDRAM Chipsätze umgestellt." Dennoch war der i850E apodiktisch für lange Zeit der schnellste Chipsatz für den Pentium 4, bis er aus dem eigenen Hause durch die Dual-Channel DDR-SDRAM Chipsätze i865 und i875P abgelöst wurde.

Mit dem R658 konnte man bei SiS bereits erste Rambus-Erfahrung sammeln. Dieser Chipsatz wurde allerdings, aufgrund der gegenüber dem i850E unterlegenen Performance, nur von sehr wenigen Herstellern ins Produktportfolio aufgenommen. Mit dem R659 soll nun alles besser und vor allem schneller werden. Eigens dafür hat man in Zusammenarbeit mit Samsung 64-bit Rambus geschaffen - vierkanaligen Rambus Speicher. Während bei einem Dual-Channel-Speicherinterface bekanntlich parallel auf bzw. von zwei Speichermodulen geschrieben und gelesen wird, finden bei einem Quad-Channel-Interface einfach vier Schreib- bzw. Lesevorgänge statt. Klingt einfach? Ist es aber nicht! Dennoch ist die Realisierung eines derartigen Interface mit RDRAM (Rambus), einem seriellen Speicherstandard, bedeutend einfacher als mit dem parallel arbeitenden SDRAM.

Unter Verwendung von PC1200 Rambus-Modulen (16bit Rambus-Riegel von den für die volle Leistung insgesamt 4 Stück benötigt werden), oder auch PC4800 Modulen (32bit Riegel von denen folgerichtig nur zwei benötigt werden) kann eine theoretische Speicherbandbreite von 9,6GB/s bei einem realen Speichertakt von 600 MHz (effektiv 1200 MHz) erreicht werden. Die geeigneten Module mit bis zu 512 MB Speicherkapazität befinden sich bereits bei Samsung in der Massenfertigung, Module mit über 1 GB sollen noch in diesem Monat folgen.

Der SiSR659 wird zusammen mit der ausgezeichneten SiS964 Soutbridge ausgeliefert, der es wahrlich nicht an Features mangelt. Auch nativer Serial ATA 150 Support stellt kein Problem dar. Ein Problem könnte dagegen die Wahl des richtigen Mainboards sein. Von einer "Auswahl" kann man nämlich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sprechen. So scheint bisher nur Asus mit dem P4S13G ein entsprechendes Produkt ins Programm aufgenommen zu haben, mit dessen Auslieferung in 4 Wochen begonnen werden soll. In ersten Tests konnte das Board einen Vorsprung von 7 Prozent im allgemein stark speicherlimitierten Quake 3 Benchmark herausarbeiten konnte. Letztendlich sollte man jedoch umfangreiche Tests des R659 abwarten, bevor man über das Produkt voreilig urteilt.