News : Windows XP 64 Bit nicht grundlos verspätet?

, 35 Kommentare

Die Kollegen des Inquirer haben sich über die fortwährende Verspätung der 64 Bit Version des Mircosoft Betriebssystems Windows XP Gedanken gemacht und sind zu dem Entschluss gekommen, dass eine absichtliche Verzögerung durchaus Sinn ergeben könnte.

Auch wenn aktuelle Gerüchte davon ausgehen, dass Intel bei einer hauseigenen Implementierung von 64 Bit auf Technologie aus dem Hause AMD zurück greifen wird, scheint fest zu stehen, dass beide Standards nicht kompatibel sein werden. Würde Microsoft nun eine 64 Bit Version für die Athlon 64-Plattform entwickeln, wäre diese auf kommenden Intel-Generation nicht lauffähig. Erst Longhorn könnte hier Abhilfe schaffen - erscheint aber wohl nicht vor 2006. Eine komplett eigene Fassung für Intel-Rechner wäre hingegen ebenfalls nicht ratsam, da man den Kunden so gravierend in seiner Systemwahl einschränken und die Verwirrung auf dem Markt dramatisch erweitern würde.

So erscheint es logisch, dass man bei Mircosoft wartet, bis die Grundzüge der 64 Bit-Technologie von Intel bekannt sind, um dann eine Version zu programmieren, die - je nach CPU - das entsprechende Paket installiert und somit den ganzen relevanten Markt abdeckt.