News : 32bit-Modus des Itaniums beschleunigt

, 13 Kommentare

Intel hat im Laufe der vergangenen Woche mit dem IA-32 Execution Layer (EL) eine Software angekündigt, die allen Itanium 2 Prozessoren, die mit Microsoft Windows betrieben werden, einen Performance-Schub im 32bit-Modus beschehren soll.

Untersützt wird das IA-32 EL von den 64bit Versionen von Windows Server 2003 Enterprise Edition, Windows Server 2003 Datacenter Edition und Windows XP 64-Bit Edition für auf die Itanium-Architektur basierende Systeme. Die Software steht bei Microsoft zum Download bereit und soll auch im Windows Server 2003 Service Pack 1 integriert werden, welches in der zweiten Hälfte dieses Jahres erwartet wird.

Durch diese Software wird der Support von 32bit Anwendungen offensichtlich nicht länger von der auf dem Itanium 2 untergebrachten - und nicht besonders schnellen - Hardware realisiert. Alles im allen ist IA-32 EL damit eine Software, die 32bit Befehle in Itanium-gerechte Codeblöcke umwandelt und bei all diesen Aktionen traurigerweise noch immer schneller zu Werke schreitet als die in Hardware realisierte Lösung. Der Itanium ist eben eine 64bit-CPU und damit nicht auf schnelle 32bit-Verarbeitung getrimmt.

IA-32 EL is a software package integrated with the operating system. Itanium 2 processors provide support for 32-bit applications using on-die hardware; however, with IA-32 EL, support for IA-32 applications will be carried out in software. After installation, execution of the 32-bit applications is transparently run using IA-32 EL. At run time, the IA-32 Execution Layer translates the IA-32 application code into native Itanium architecture code and allows it to run as native code.