News : DDR2 nicht Mainstream dieses Jahr?

, 20 Kommentare

Viele Mainboardhersteller zweifeln daran, dass sich DDR2 Speicher, dessen Bedarf durch den Prescott von Intel massiv nach oben getrieben wird, schnell durchsetzen kann und halten sich mit den Erwartungen in dieser Hinsicht für das aktuelle Jahr eher zurück.

Bis sich der Preis zwischen DDR und DDR2 nicht annähert und der Unterschied einen Bereich von 20 Prozent unterschreitet, wird sich daran auch nicht allzu viel ändern, so die Einschätzung einiger Hersteller. Deshalb rechnet man in der Branche damit, dass sich DDR2 erst gegen Ende des Jahres wirklich auf dem Markt durchsetzen kann und auch für den Mainstream interessant wird. DDR2 kämpft im Moment noch mit einem Preisunterschied von 100 Prozent gegenüber DDR-Chips, der vor allem durch die geringe Zahl an DDR2-Herstellern zu begründen ist. Bisher wurden DDR2 Chips nur von Elpida Memory, Micron und Samsung vorgestellt. Der Prescott, der DDR2 Speicher unterstützen wird, kommt im zweiten Quartal dieses Jahres auf den Markt und hat sich zum Ziel gesetzt, bis Ende des Jahres einen Marktanteil von 40 Prozent zu erreichen.