News : HP bringt eigenen iPod

, 5 Kommentare

In Zusammenarbeit mit Apple bringt HP in naher Zukunft einen eigenen MP3-Player auf iPod-Basis auf den Markt. Bei der Technik und dem Aussehen will HP nicht viel am Apple-iPod ändern, auch preislich soll er sich auf gleichem Niveau bewegen.

Gerade durch die Integration der iTunes-Software erhofft sich Hewlett Packard, beim mittlerweile sehr erfolgreichen Online-Musik-Dienst von Apple mitverdienen zu können. Deshalb bringt HP seine Notebooks in Zukunft auch mit einem verbesserten Software-Paket, in dem iTunes bereits enthalten ist. Technische Daten zu dem HP-MP3-Player gibt es aber noch nicht, sie sollen in Kürze freigegeben werden.

HPs Ziel ist es, unseren Kunden die bestmögliche Entertainment-Erfahrung zu bieten", so HP-CEO Carly Fiorina."Wir haben uns eine Reihe unterschiedlicher Musik-Angebote angesehen und sind zu dem Schluss gekommen, dass Apples iPod und der iTunes Music Store derzeit die besten Optionen sind. Indem wir mit Apple kooperieren, können wir das weltweit beste digitale Musikangebot in die Entertainment-Strategie von HP integrieren.

Pressemitteilung