News : Stromverbrauch des Prescotts durchleuchtet

, 16 Kommentare

Die Aufruhr war groß, als vor einigen Monaten erste Details zu den neuen in 90 nm breiten Strukturen gefertigten Pentium 4 Prozessoren mit dem Prescott-Kern auftauchten. Man sprach von einem maximalen Stromverbrauch von rund 103 Watt, so dass die Kompatibilität mit aktuellen Mainboards durchaus in Frage gestellt werden konnte.

Viele dieser Spekulationen basierten auf einigen Vorserien-Modellen des Prescotts mit einer Taktfrequenz von 2,8 GHz. Schenkt man den Menschen, die diese CPU in den Händen hielten, Glauben, so war dieser Prozessor in der Tat sehr heiß. Die Chancen, dass es dieses Sample in dieser Version letztendlich am 2. Februar in den Handel schaffen würde, standen bei vielen Sachverständigen jedoch relativ gering. Man traute Intel nie zu, einen solchen "Fehler" zu begehen und einen solch heißen Prozessor auf den Markt zu bringen.

Unsere Kollegen von Ace's Hardware haben nun neue Daten zu den Serien-Prescotts herausgefunden. So soll dieser weitaus weniger Strom verbrauchen, als ursprünglich angenommen. So spricht ein Dokument von Intel folgende Sprache:

Intel Pentium 4 processors, this includes full electrical support of 70 A Icc_max specifications and robust cooling solutions to support 63 A thermal design current (TDC) indefinitely within the envelope of system operating conditions.

For processor code named Prescott, this includes full electrical support of 78 A Icc_max specifications and robust cooling solutions to support 68 A thermal design current (VRTDC) indefinitely within the envelope of system operating conditions.

Während die angegebenen 68 Ampere das Maximum darstellen dürften, handelt es sich bei den 78 Ampere wohl um einen Peak-Wert, der nur sehr selten erreicht werden könnte. Doch was bedeuten diese Werte letztendlich für den Stromverbrauch?

"Based on previous Intel documentation, 68A is slightly more than the maximum sustained current that was observed using a large suite of applications. In other words, it is highly unlikely that any useful realworld application will ever exceed 68A sustained. 78A is the maximum current that can occur but its not sustained. Therefore, depending on the voltage of Prescott, we have a thermal design (real world maximum) power of ~82W, with a maximum power of ~93W for 1.3V, or 75.5W TDP and 86W max for a core voltage of 1.2V. A far cry from the 103W rumors that still exist today. Also, since this is the design document for S478 Prescotts, it could be expected that this is the thermal envelope for the entire range of S478 Prescotts, for 3.4GHz or maybe even 3.6GHz."

Je nach Kernspannung wird der Prescott also offensichtlich weit von den in den Spekulationen erwähnten 103 Watt entfernt sein und sich mit 86 bis 93 Watt Maximalverbrauch durchaus voll im Rahmen des Erträglichen bewegen. Anbei noch einige Vergleichswerte:

  • 0.13 µ SOI Athlon 64 3200+ (2 GHz) : 70 Watt
  • 0.13 µ Athlon XP 3200+ (2.2 GHz): 76.8 Watt
  • 0.13 µ Pentium 4 2.8 GHz: 85 Watt
  • 0.13 µ Pentium 4 3.06 GHz: 100-105 Watt
  • 0.09 µ Pentium 4 "Prescott" 3.4 GHz: 86-93 Watt