News : VIA Embedded Platform Division gegründet

, 1 Kommentar

VIA gab heute die Gründung der VIA Embedded Platform Division (VEPD) bekannt. Sie vereint die VIA Prozessor- und EPIA Mainboard Group in einer separaten und vollkommen autonomen Business Unit mit dem Ziel, das Design, die Entwicklung und den Vertrieb von voll integrierten Low-Power-x86-Plattformen voran zu treiben.

Diese richten sich an ein breites Spektrum neuer Märkte für Smart Connected Digital Devices, wie zum Beispiel in Robotics- und Telematik-Anwendungen, Digital-Entertainment-Lösungen und Spielekonsolen.

Darüber hinaus kündigte VIA an, dass die VEPD durch Vorstellung des neuen VIA CN400 Digital Media Chipsets seine Führungsrolle bei Chiplösungen mit extrem niedrigem Stromverbrauch ausbauen will. Der CN400 soll dabei insbesondere durch die integrierte Grafiklösung auf Basis des S3 Graphics UniChrome Pro mit MPEG2 und 4 Hardwarebeschleunigung überzeugen können. Auch bei den winzigen VIA Eden-N Prozessoren soll es in Zukunft schneller und sparsamer zur Sache gehen.

Ein weiterer Schwerpunkt der VEPD wird nach den Worten des Geschäftsführers Steven S. Lee die kontinuierliche Erweiterung der VIA EPIA Mini-ITX Mainboards sein. Mit dem 12 cm x 12 cm kleinen Nano-ITX Standard, der zusammen mit dem Eden-N vorgestellt wurde, ist man bereits den nächsten Schritt gegangen. Die ersten Produkte auf Basis dieses Standards werden für das erste Halbjahr 2004 erwartet.