News : CeBIT: SiS zeigt Chipsatz-Roadmaps

, 2 Kommentare

Die diesjährige CeBIT wurde von allen Herstellern genutzt, um sich am Markt zu profilieren und neue Produkte anzukündigen. Auch SiS hat die Gelegenheit genutzt und kündigte mit der Pentium 4 Northbridge SiS656, der Athlon 64 Northbridge SiS756 und der SiS965 Southbridge drei neue Chipsatz-Produkte an.

Das Markenzeichen beider Lösungen ist die Unterstützung von PCI Express. Die neue Pentium 4 Northbridge SiS656 soll ab April verfügbar sein und könnte somit die erste Lösung für diesen Prozessor mit PCI Express x16- und DDR2-Unterstützung sein, da Intel nach aktuellen Informationen seine neuen Produkte frühestens gegen Ende April vorstellen möchten. Die SiS656 unterstützt Pentium 4 Prozessoren mit einem 800 MHz schnellen Frontside-Bus und kann im Dual Channel-Betrieb gar mit DDR2-667 Modulen umgehen; Intel wird vorerst nur DDR2-Speicher mit einem Takt von 266 MHz (DDR2-533) unterstützen. Mit theoretischen 10,8 GB/s fällt der Speicherdurchsatz bei SiS' neuer Lösung entsprechend hoch aus. Effektiv sollte davon allerdings nur ein Bruchteil übrig bleiben, ist der Prozessor selbst doch nur mit 6,4 GB/s am System angebunden. Die SiS656 wird zusammen mit der SiS965 Southbridge ausgeliefert werden, die für weitere Anschlussmöglichkeiten sorgen soll.

SiS656 mit 965 Southbridge
SiS656 mit 965 Southbridge
SiS Desktop Pentium 4 Northbridge Roadmap
SiS Desktop Pentium 4 Northbridge Roadmap
SiS Desktop Pentium 4 Rambus Northbridge Roadmap
SiS Desktop Pentium 4 Rambus Northbridge Roadmap

Noch im dritten Quartal wird SiS erste Muster der SiS662 Northbridge ausliefern, die mit integrierter SiS Mirage 1 Grafiklösung (DirectX 7) daher kommt und im Übrigen all das bietet, was auch die SiS656 kann. Im vierten Quartal dieses Jahres möchte SiS den SiS656FX an seine Kunden ausliefern, der dann im Vergleich zum SiS656 mit DDR2-800 Speichersupport auftrumpfen kann. Auch die Rambus-Lösungen wird SiS weiterhin pflegen. Hier wird mit dem R659FX im zweiten Quartal ebenfalls eine PCI Express Lösung mit ersten Mustern erscheinen, die dann auch Vier-Kanal-Rambus mit einem Takt von 1333 MHz unterstützen wird (die theoretische Speicherbandbreite beträgt hier 10,6 GB/s). Zum Jahresende sollen erste Muster des R659XT verfügbar sein, dann darf Rambus mit 1666 MHz zu Tate schreiten - 13,3 GB/s theoretische Speicherbandbreite.

Die neue Athlon 64/64 FX Lösung, der SiS756, kommt, wie bereits erwähnt, mit PCI Express-Support daher und kommt darüber hinaus mit einem beschleunigten Hyper-Transport-Speed von 1 GHz klar, wie ihn die kommenden Sockel 939-Prozessoren bieten werden. Da der Speichercontroller beim Athlon 64 im Prozessor selbst liegt, hat SiS den Platz in seiner Northbridge genutzt, um neben PCI Express x16 auch noch PCI Express x4 zur Verfügung zu stellen. Für den Rest sorgt hier ebenfalls die neue SiS965 Southbridge. Das nächste Produkt für AMDs Plattform wird die 761 Northbridge mit integrierter DirectX 9 Grafik auf Basis des SiS Mirage 3 sein. Für den aussterbenden Sockel A stehen derzeit keine neuen Produkte auf SiS' Roadmap.

SiS756 mit 965 Southbridge
SiS756 mit 965 Southbridge
SiS Desktop Athlon 64 Northbridge Roadmap
SiS Desktop Athlon 64 Northbridge Roadmap
SiS Desktop Athlon XP Northbridge Roadmap
SiS Desktop Athlon XP Northbridge Roadmap

Bei den I/O-Controllern, den Southbridges, hat SiS mit der erst kürzlich präsentierten SiS965 bereits eine sehr gute Basis. Sie bietet 8 USB 2.0 Ports, Anschlussmöglichkeiten für vier PATA- und SATA-Geräte und stellt auch zwei PCI Express x1 Steckplätze zur Verfügung. Auch Gigabit-Ethernet wird unterstützt. Die abgespeckte SiS965L-Southbridge muss darauf und auf zwei SATA-Ports verzichten. Die Massenproduktion von SiS965 und SiS965L soll im April anlaufen. Im dritten Quartal werden erste Muster der SiS966 folgen, welche als größte Neuerung Intels High Definition Audio (Azalia) unterstützen wird. Mit der neuen Lösung sollen dann auch vier PCI Express x1 Ports zur Verfügung stehen.

SiS Desktop Southbridge Roadmap
SiS Desktop Southbridge Roadmap