News : Geräuschloses Computergehäuse vorgestellt

, 43 Kommentare

Silentmaxx hat ein Gehäuse inklusive CPU- und VGA-Heatpipe vorgestellt. Im passiven Gehäusesystem ST-P1 werden keine Lüfter mehr benötigt, denn die Kühlung der Systemkomponenten übernimmt zum größten Teil ein Aluminium-Kühlprofil, welches in den Seitenwänden integriert ist.

Über diese Kühlrippen wird die Abwärme der CPU und Grafikkarte, aber auch des Netzteils abgeführt. Insgesamt sollen diese Kühlflächen für eine Gesamtabwärme von bis zu 1000 Watt ausgelegt sein. Laut Anbieter kühlt die CPU-Heatpipe CPUs der Klassen Pentium 4 und Athlon 64 bis 110 Watt Abwärme - kommt also mit allen zur Zeit erschwinglichen Prozessoren klar. Der ST-P1, so der Name des Gehäuses, überwacht per Temperatursensoren auf der CPU-Heatpipe das System. Die VGA-Passivkühlung hält jede Grafikkarte bis zu einer Leistung von 120 Watt in Betrieb. Als Netzteile kommen nur ATX-Modelle zum Einsatz. Damit aber beispielsweise Festplatten keine Geräusche in Form von Schwingungen von sich geben, werden die Laufwerksschächte für 5,25 Zoll-Festplatten vierfach schwingend aufgehängt.

Mit den Komponenten wiegt das Gehäuse letztendlich runde 25 kg. Es soll ab einem Preis von 479,95 Euro ausgeliefert werden. Zusätzlich können diverse Module nachgerüstet werden, welches sich aber gleich deutlich auf den Preis niederschlägt. Ab Kalenderwoche 18 soll das Gehäuse verfügbar sein.

ST-P1 Komplettansicht
ST-P1 Komplettansicht
ST-P1 Komplettansicht
ST-P1 Komplettansicht
ST-P1 Grafikkartenkühlung
ST-P1 Grafikkartenkühlung
ST-P1 Netzteil
ST-P1 Netzteil