News : Philips lizenziert PowerVR MBX

, 0 Kommentare

Philips lizenziert den PowerVR MBX Grafikbeschleuniger von ARM für seinen Prozessor für mobile Applikationen, dies gab ARM heute in San Francisco auf der Electronica USA / Embedded Systems Conference bekannt. Ziel ist es, den „MBX R-S“-Core in zukünftigen Prozessoren für mobile Anwendungen einzusetzen.

Der MBX R-S Core beruht auf der PowerVR MBX 3D-Grafiklösung von Imagination Technologies. Philips wird den Core von ARM mit einem bereits früher lizenzierten Mikroprozessor-Core des Typs ARM926EJ-S kombinieren und erweitert somit die bestehenden Fähigkeiten seines Prozessors.

„3D-Grafik ist die treibende Kraft auf dem Markt für Mobil- und Wireless-Applikationen und wir sind bestrebt, unseren Halbleiter-Partnern die Technologie in die Hand zu geben, die sie benötigen, um ganz vorn dabei zu sein“, erklärt Mike Inglis, EVP Marketing bei ARM. „Durch die Synergien zwischen der PowerVR MBX Lösung und den Mikroprozessor-Cores für seine nächste Generation von Prozessoren für mobile Anwendungen wird für Philips ein schneller, zuverlässiger Weg auf den Markt geebnet.“

Der Grafikbeschleuniger MBX R-S von ARM ist für Wireless-Geräte mit einer programmierbaren Auflösung bis hinauf zum QVGA-Format (320×240 Pixel) konzipiert. Durch das neue Abkommen erweitern ARM und Philips erneut ihre Geschäftsbeziehungen und dehnen sie über die Mikroprozessor-Cores hinaus auf eine weitere Technologie aus.