News : Inno3D GeForce 6800 Ultra - Erste Bilder

, 35 Kommentare

Dass nVidia mit der GeForce 6800 Ultra ein heißes Eisen im Feuer hat, dürfte spätestens seit den zahlreichen Benchmarks im Netz bekannt sein. Mit dem NV40 machte man vieles richtig, was man mit dem NV3x noch verbockt hatte. Auch InnoVision bringt unter dem Label „Inno3D“ nun eine GeForce 6800 Ultra.

Wie wir es von Inno3D gewohnt sind, vertraut man auch bei nVidias neuester Grafikkartengeneration voll und ganz auf das Referenzdesign aus den USA. Und so änderte sich auch an den von nVidia festgelegten Taktraten nichts. Während der NV40-Chip es auf 400 MHz bringt, taktet der Speicher (GDDR3) mit effektiven 1100 MHz. Zusätzlich zur Grafikkarte packt Inno3D noch die Vollversion von Futuremarks 3DMark03, Commandos 3 (englische Version), WinDVD 4, WinDVD Creator und eine Demo-CD in den Karton. Zu haben sein wird das gesamte Paket für eine unverbindliche Preisempfehlung von 499 Euro.

Inno3D GeForce 6800 Ultra
Inno3D GeForce 6800 Ultra
Inno3D GeForce 6800 Ultra
Inno3D GeForce 6800 Ultra