News : Athlon mit Dual Core kommt 2005

, 94 Kommentare

Nun ist die Katze endlich aus dem Sack. AMD wird Mitte 2005 einen neuen Prozessor präsentieren, der auf die Dual-Core-Bauweise setzt. Die Spezifikationen des Dual-Core-Chips auf Basis des Athlon 64 sind nun offiziell abgesegnet und als erstes soll Mitte 2005 eine Server-Variante erhältlich sein.

Desktop-Systeme unter dem Codenamen „Toledo“ sollen dann wenig später folgen. Der bald verfügbare 90-Nanometer-Prozess dürfte für die Server-Variante des neuen Prozessors noch ausreichen. Die Massenproduktion der Desktop-Variante mit zwei Prozessor-Kernen auf einer Chipfläche könnte den 65-Nanometer-Herstellungsprozess erforderlich machen. Denn je feiner die Strukturen werden, desto niedriger ist bekanntlich die Leistungsaufnahme. Während man bei Servern den hohen Stromverbrauch im Griff hat, erfordert eine Desktop-Version eine wesentlich geringere Leistungsaufnahme von rund 100 Watt. Derzeit verbraucht ein Athlon 64 maximal 89 Watt. Mit der heutigen Produktionsweise würden die zwei Kerne auf einem Die deutlich mehr als 100 Watt benötigen. Die neue Roadmap zeigt den „Toledo“ als Desktop-Version aber noch in gleicher Bauweise wie die Serverprozessoren „Egypt“, „Italy“ und „Denmark“.

neue AMD Roadmap
neue AMD Roadmap

Mit dem Prozessor wäre man führend auf dem Weg der neuen Technologien und könnte so als erstes Unternehmen dieser Branche einen 64-Bit-Prozessor mit Dual-Kern auf den Markt bringen. Hyper-Threading hält AMD indes nicht für nötig, da man die zwei Kerne nicht noch auf virtuelle vier ausweiten muss. Für interessierte Leser gibt es die komplette Pressemitteilung in englischer Sprache im AMD Pressroom.