News : Intel: Offizielles Dokument bestätigt Pläne

, 9 Kommentare

Intel hat für seinen aktuellen Pentium 4 Prozessor, den „Prescott“ noch Großes vor, bevor im nächsten Jahr die Ablösung durch eine Dual-Core-Lösung erfolgt. Features wie ein 64-Bit-Modus und die Unterstützung des NX-(No Execute-)Bits sind ebenfalls schon länger - wenn gleich auch nicht öffentlich - im Gespräch.

Auch wenn die Pressestelle - bis auf die Bekundung, noch in diesem Jahr das NX-Bit zu unterstützen - nichts näheres zu den „neuen“ Prescotts hat verlauten lassen, verrät ein für Intels Kunden bestimmtes Dokument ungleich mehr. In der Gerüchteküche sind die Pläne ohnehin schon länger bekannt.

Bereits im Februar hat Intel mit dem Prescott D-0 (0F34h)-Stepping eine überarbeitete Version des in 90 nm gefertigten Prozessors für Anfang Mai in Aussicht gestellt, bei dem insbesondere thermische Optimierungen vorgenommen wurden. Bislang scheinen Pentium 4-Prozessoren mit diesem Stepping noch nicht im Handel aufgetaucht zu sein. Allerdings hat Intel gegenüber seinen Kunden nun mit dem E-0 (0F41h)-Stepping bereits den Nachfolger angekündigt.

In dieser Ankündigung werden - und das ist für Intel eher untypisch - bereits die kommenden Prozessoren mit berücksichtigt. So deckt die Product Change Notification nicht nur die aktuellen Pentium 4 2,8, 2,8E, 3,0E, 3,2E und 3,4E ab. Sie bestätigt ebenfalls, dass die kommenden Sockel 775 Pentium 4 Prozessoren 520 (2,8 GHz), 530 (3,0 GHz), 540 (3,2 GHz), 550 (3,4 GHz) und 560 (3,6 GHz) mit dem neuen Stepping - sobald verfügbar - beglückt werden. Gerade für diese Modelle hält das neue Stepping jedoch interessante neue Features bereit. Für diese wird es neben dem NX-Bit (heißt bei Intel Execute Disable Bit) auch erweiterte Power Management Features (AAC) geben, bei dem sich der Prozessor - ähnlich zu AMDs Cool'n'Quiet oder allen gängigen Notebook-Stromspar-Erfindungen - der Last nach entsprechend taktet. Außerdem werden zusätzlich besondere Varianten der Modelle 560, 550 und 540 - und so steht es schwarz auf weiß in Intels Dokumenten - bei denen EM64T (Extended Memory 64 Technology) aktiviert, oder im Marketing-Deutsch von AMD, bei denen „AMD64“ zu Verfügung steht, mit dem neuen Stepping ausgerüstet. Damit sind auch die Gerüchte nun bestätigt worden. Das E-0 Stepping soll darüber hinaus nochmals mit thermischen Verbesserungen daher kommen.

Apropos kommen. Wann erwartet uns das neue Stepping? Noch im Juli sollen erste Muster für die Hersteller zur Verfügung stehen. Im Handel wird es den überarbeiteten Prescott erst Anfang Oktober geben. Da Intel EM64T jedoch bereits am 1. August bei den drei genannten Prescotts aktivieren wird, muss hier zwangsläufig noch das derzeitige - wenn auch scheinbar noch nicht verfügbare - D-0 Stepping zum Einsatz kommen.