News : Neue Mobile-Prozessoren von Intel

, 12 Kommentare

Wie Intel bekannt gab, erweitert man das Produktportfolio an Pentium 4 Mobile-Prozessoren. Die neuen P4M-CPUs sollen auf dem Prescott-Kern basieren und damit alle Features des Cores übernehmen. Dazu zählt neben einem größeren L2-Cache auch eine neue TDP-Spezifikation.

Die als Mobile Pentium 4 518, 532 und 538 bezeichneten Prozessoren sind mit 2,8, 3,06 und 3,2 GHz getaktet und verfügen alle über einen Front Side Bus von 533 MHz. Ebenso wurde vom Desktoppendant der 1 MB große L2 Cache und die SSE3-Befehlserweiterung übernommen. Integriert wurde zusätzlich die Speedstep-Technologie von Intel, die den Stromhunger mindern soll. Auch wurden die Prozessorkerne von 130nm auf 90nm geshrinkt.

Um die Prozessoren, deren Taktung sich nicht von den bisher erhältlichen Northwood Mobile CPUs unterscheidet, von diesen abzugrenzen, wurden die Prozessoren bezüglich ihrer Verlustleistung neu spezifiziert. Stolze 88 Watt thermische Verlustleistung soll ein modernes Desktop-Replacement-Notebook laut TDP in der Lage sein, abzuführen. Dies entspricht einer Steigerung von 12 Watt gegenüber den bisherigen Mobile Pentium 4 Prozessoren.

Wann und zu welchem Preis die Prozessoren im Handel erscheinen sollen, ist derzeit nicht bekannt.