News : Preise für Double-Layer-Medien

, 16 Kommentare

Eine wirkliche Revolution ist das Double-Layer-Verfahren nicht. Es ist vielmehr eine Evolution, die die heimischen Brenner in die Lage versetzt, DVDs mit zwei Schichten auf einer Seite zu produzieren, wie es in den Presswerken schon lange an der Tagesordnung ist. Allerdings wird dies anfangs für den Enduser sehr teuer werden.

Ende Juni möchte nun Verbatim als eine der ersten Firmen Medien auf den Markt bringen, die konform des neuen Double-Layer-Standards entwickelt worden sind und mit insgesamt 8,5 GB Daten beschrieben werden können. Direkt nach dem Produktstart soll der Preis für einen solchen Rohling bei stolzen 15 Euro liegen, so ein Sprecher der Firma Verbatim. Ob sich der Preis schnell normalisieren wird, ist indes unklar. Den Preisverfall könnte unter anderem größere Konkurrenz bei den Herstellern der Medien und eine schnelle Verbreitung der passenden Brenner beschleunigen. Bis dahin wird das Brennen auf Double-Layer-Rohlinge wohl ein sehr kostspieliges Unterfangen bleiben.