News : Auch Logitech mit Rekordgewinnen

, 47 Kommentare

Der Schweizer Peripherie-Gerätehersteller Logitech ist mit einem Rekordgewinn in sein neues Geschäftsjahr gestartet. Wie das Unternehmen heute bekannt gab, konnte in Q1 der Nettogewinn gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 18,9 Mio. Dollar mehr als verdreifacht werden.

Auch das operative Ergebnis legte beträchtlich zu und zwar um 175 Prozent auf 21,6 Mio. Dollar. Das an der Swiss Exchange und der Nasdaq notierte Unternehmen konnte beim Umsatz im Berichtszeitraum einen Anstieg um 22 Prozent auf 218 Mio. Dollar verzeichnen. Logitech-CEO Guerrino De Luca zeigte sich über das Ergebnis naturgemäß sehr zufrieden. „Das ausgesprochen gesunde Wachstum in unseren Kernproduktkategorien, vor allem bei kabellosen Geräten und Webcams, unterstreicht das hohe Potenzial dieser Produkte und bestätigt unsere Anstrengungen in der Marktentwicklung“, sagte De Luca.

Logitech profitierte im per Ende Juni abgeschlossenen 1. Quartal seines Geschäftsjahres vor allem vom Boom bei kabellosen Mäusen, wo der Absatz gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt werden konnte. Insgesamt seien mehr als 50 Mio. kabellose Peripheriegeräte wie Tastaturen, Mäuse und Trackballs ausgeliefert worden, was einen „Meilenstein in der Erfolgsbilanz des Unternehmens“ darstelle. Auch bei Webcams konnte mit einem Absatzplus von 128 Prozent ein hervorragendes Ergebnis erzielt werden.

Angesichts der Erfolgszahlen hat Logitech einen positiven Ausblick auf das gesamte Geschäftsjahr geliefert. So sollen der Umsatz um elf Prozent und das Betriebsergebnis insgesamt um 15 Prozent zulegen. „Wir gehen davon aus, dass sich das Wachstum des Einzelhandelsumsatzes stärker als ursprünglich erwartet beschleunigen wird“, erklärte De Luca.