News : Intel mit Low-Voltage Pentium M „Dothan”

, 11 Kommentare

Erst vor kurzem hatte man den neuen Pentium M-Prozessor auf Basis des Dothan-Kerns vorgestellt. Dieser ist seit dem in Taktraten von 1,5 bis 2,0 GHz erhältlich. Seit gestern führt Intel nun auch neue Strom sparende CPUs auf Basis des Dothan-Kerns im Portfolio.

Die Prozessoren mit den Ratings 738, 733 und 723 werden natürlich ebenfalls in 90 nm breiten Strukturen gefertigt und verfügen über zwei MB Level-2-Cache. Der Pentium M 738 ist dabei eine Low-Voltage-CPU mit einer Taktrate von 1,4 GHz, seine TDP (Thermal Design Power) beziffert Intel mit lediglich zehn Watt. Der Pentium M 733 ist hingegen eine Ultra-Low-Voltage-CPU, taktet mit 1,1 GHz und konsumiert laut Intel nur fünf Watt. Der 723er besitzt etwa die gleiche TDP, taktet aber nur mit einem GHz. Bei der Abnahme von tausend Stück kosten diese Prozessoren 284, 262 sowie 241 US-Dollar. Als Haupteinsatzgebiet sieht Intel für diese Prozessoren kleine Subnotebooks und Tablet-PCs vor.