News : Sony bringt Digitalkamera mit 7 Megapixel

, 16 Kommentare

Mit der Cyber-Shot P150 erweitert Sony das eigene Produktangebot an Digitalkameras. So stellt die kompakte und doch mehr als umfangreich ausgestattete Kamera mit ihrem 7-Megapixel-CCD eine nicht zu unterschätzende Konkurrenz zu diversen Profigeräten dar.

Neben dem 7,2 MegaPixel-Super-HAD-CCD bietet die 158 Gramm leichte Cyber-Shot P150 noch andere Features, die sie nicht hinter der Konkurrenz stehen lassen. So verfügt Sonys neueste Digitalkamera über den mittlerweile obligatorischen dreifachen optischen Zoom, der durch einen sechsfachen digitalen Zoom ergänzt wird. Hinzu kommt die bekannte Smart-Zoom Fähigkeit, die es der Kamera erlaubt, so sie denn eine geringere als die maximale Auflösung nutzt, die nicht verwendeten Pixel für einen besseren Zoom zu nutzen. In einer Auflösung von drei MegaPixel beispielsweise steht dem Nutzer dann ein 4,5-facher Smart-Zoom zur Verfügung, in der VGA-Auflösung von 640x480 Pixeln erhöht sich der Smart-Zoom sogar auf das Level 14-fach.

Das Fotografierte oder Gefilmte kann über ein 4,6 Zentimeter großes Display betrachtet werden, das mit einer Auflösung von 134.000 Pixeln arbeitet. Weiterhin nennenswert sind die verbesserten Fotoeigenschaften. So beträgt die Auslöseverzögerung der Kamera inklusive dem Autofokus 0,32 Sekunden. Startbereit soll Sonys Cyber-Shot P150 innerhalb von 1,6 Sekunden sein.

Dem Fotografen stehen weiterhin im manuellen Modus über 40 Einstellmöglichkeiten für die Verschlusszeit sowie zwei für die Blende zur Verfügung. Der Kontrast, die Bildschärfe sowie die Farbsättigung können ebenfalls direkt im Menü der Kamera beeinflusst werden. Den nicht so einstellfreudigen Fotografen stehen neun Motivprogramme zur Seite, die beispielsweise beim Kerzenlicht oder am Strand für ein gelungenes Bild sorgen sollen.

Sony Cyber-Shot P150 - schwarz
Sony Cyber-Shot P150 - schwarz
Sony Cyber-Shot P150 - silber
Sony Cyber-Shot P150 - silber

Die Cyber-Shot P150 kann entweder über die USB 2.0-Schnittstelle oder über die „PictBridge“-Funktion an weiterverarbeitende Medien angeschlossen werden. So erlaubt letzteres Feature das Ausdrucken von Bildern direkt am Drucker, ohne über den PC gehen zu müssen. Alternativ können ebenso über das mitgelieferte USB-Kabel oder dem Memory Stick/PRO Daten eingelesen werden.

optionales Zubehör
optionales Zubehör

Für den Preis von 530 Euro erhält der Käufer neben der Kamera selbst einen InfoLithium-Ionen-Akku, einen 32 MB Memory Stick, USB-/AV-Kabel, ein Ladegerät und ein umfangreiches Softwarepaket (PicturePackage und Image Mixer) für PC und Mac OS. Zusätzlich erhältlich sind aber ebenso ein Unterwassergehäuse, Unterwasserleuchten sowie ein Farbfilter für Unterwasserfotos. Auch eine Fernbedienung, eine Fernsehstation sowie ein zusätzliches Akkuladegerät finden sich in dem Zusatzangebot wieder.

Im Handel erhältlich wird die neue Digitalkamera voraussichtlich ab Mitte September sein. Sieht steht dann in den Farben schwarz und silber zur Verfügung.