News : CeBIT 05 möglicherweise ohne Microsoft

, 16 Kommentare

Womöglich wird die Computermesse CeBIT im nächsten Jahr ohne einen eigenen Stand von Microsoft auskommen müssen. Die Unternehmensleitung vom deutschen Zweig des Software-Riesen verkündete nun, dass die Präsenz auf der Messe gründlich überdacht wird.

Die Überraschung war groß. Gestern Abend verkündete Jürgen F. Gallmann, Geschäftsführer der Microsoft Deutschland GmbH, dass eine eigene Präsenz auf der weltgrößten Computermesse CeBIT im nächsten Jahr nicht sicher sei. „Der Auftritt von Microsoft auf der CeBIT steht zurzeit auf dem Prüfstand”, sagte Gallmann gestern auf einer Veranstaltung des Hightech-Presseclubs.

Zwar sei das Budget für einen Auftritt auf der Messe im Jahreshaushalt eingeplant, doch, so Gallman, „wir überlegen aber ernsthaft, ob nicht andere Veranstaltungen direkt mit unseren Kunden viel mehr bringen als die CeBIT.” Genauer betrachtet verwundern diese Worte dann aber doch nicht. Denn bereits in diesem Jahr hatte Microsoft seine Präsenz bei der CeBIT deutlich heruntergefahren.

Gerüchte, Microsoft wolle sich aufgrund der Münchner Entscheidung für Linux von der CeBIT zurückziehen, dementierte der Geschäftsführer aber. „Da gab es Leute, die uns vorgehalten haben, dass wir das nur wegen der Entscheidung der Stadt München für Linux gemacht haben. Das ist aber völliger Unsinn.”

Vielmehr geht es Microsoft Deutschland zumindest vordergründig um eine gezieltere Eigenpräsentation vor dem Kunden. „Uns haben schon früher Kunden gefragt, ob diese Wald-und-Wiesen-Messen die optimale Lösung sind. Damals haben wir aber nicht darauf gehört.” Ferner prüfe man im Unternehmen viele andere Dinge. Denn, so Gallmann, „[...]nur wer sich ständig ändert, macht sich unersetzlich.”

Letztlich geht es in dem Ganzen natürlich um Gewinne. So beklagt man sich bei Microsoft Deutschland über einen nur einstelligen Gewinnzuwachs, während die Microsoft Corp. Zuwächse im zweistelligen Bereich erwirtschaften konnte. Wenn es nach Gallmann geht, soll dies zukünftig auch für Microsoft Deutschland gelten. Dies soll unter anderem durch ein engeres Verhältnis zum Kunden realisiert werden. Scheinbar sehen die Verantwortlichen diesen Umstand auf der CeBIT nicht unbedingt gegeben.

Noch im Oktober soll über einen Auftritt auf der CeBIT 2005 in Hannover entschieden werden.