News : Silber verbessert LEDs

, 11 Kommentare

Forscher des California Institute of Technology und die japanische Firma Nichia haben nach eigenen Angaben eine Methode gefunden, um die Lichtausbeute bei weißen LEDs um das rund dreifache zu erhöhen, berichtet die Fachzeitschrift Nature Materials.

Zurzeit liegt die Lichtausbeute bei etwa 25 bis 30 Lumen pro Watt, Leuchtstoffröhren haben einen etwa dreimal höheren Wert. Blaue LEDs werden dazu mit einer dünnen Silberschicht überzogen, dadurch erhöht sich der so genannte innere Quantenwirkungsgrad sehr deutlich auf rund 41 Prozent. Dieser innere Quantenwirkungsgrad liegt bei derzeitigen LEDs bei rund 15 bis 30 Prozent, in Laboren wird an einer Steigerung auf über 50 Prozent gearbeitet.

Die Forscher arbeiten auch an Methoden, mehr Photonen aus dem Halbleiter abstrahlen zu können. Bisher weist dieser eine glatte Oberfläche auf, in Experimenten konnte durch aufrauen eine wesentlich höhere Lichtausbeute erreicht werden.