News : Jedes fünfte Unternehmen nutzt Open Source

, 14 Kommentare

Laut einer Studie der renommierten Meta Group setzt bereits jedes fünfte Unternehmen in Deutschland Open-Source-Produkte ein. Vor allem die Transportindustrie, Versorger, die Telekommunikations-Branche, der Handel und die öffentliche Hand setzen zunehmend Open-Source-Produkte ein. Einer der Einsatzschwerpunkt von Open-Source-Software ist hier vor allem das Internet.

Zur Studie „Open Source im Durchbruchsjahr 2004“ wurden insgesamt 354 Unternehmen in der Größenordnung 50 und mehr Beschäftigter mit Sitz in Deutschland befragt, ob sie bereits Open-Source-Software einsetzen oder planen, Open-Source-Software einzusetzen. Als Ergebnis der Erhebung lasse sich hier eine Linux-Nutzung bei 19 Prozent und anderer Open-Source-Software bei rund fünf Prozent der Unternehmen ablesen.

In größeren Unternehmen ist die Nutzung von Open Source deutlich stärker verbreitet als bei kleineren Betrieben. Laut Meta Group beträigt die Nutzung dort über 50 Prozent. Kleinere Firmen (bis 99 Mitarbeiter) setzen Linux & Co mit 10-11% zaghafter ein.

Haupteinsatzgebiete von Open-Source-Software sei zwar immer noch der Server-Bereich, aber im Bereich Desktopnutzung scheint OSS aufzuholen, heißt es von Seiten der Meta Group. Rund 70 Prozent der Unternehmen glauben, dass Open-Source-Software heute oder demnächst auch in unternehmenskritischen Bereichen Einsatz finden wird.

Im Anwendungsbereich ist derzeit noch die Mehrzahl der eingesetzen OS-Software auf nicht unternehmenskritische Bereiche ausgerichtet. Vorwiegend fände man Open-Source-Software als Datenbanken, Firewalls, E-Mailsystemen, Web-Server und bei der Netzwerkunterstützung.