News : MSI 865PE Neo3-FS mit Sockel 775

, 15 Kommentare

Mit dem 865PE Neo3-FS stellte MSI vor kurzem eine preiswerte Lösung mit Intels aktuellem Sockel 775 vor, welches auf dem für den Sockel 478 bewährten i865PE basiert. Zu den Merkmalen des Boards gehörten damit in erster Linie Support für AGP 8x, welchen Intels 900-Chipsatzfamilie PCI Express zu Liebe gänzlich vermissen lässt.

MSI 865PE Neo3
MSI 865PE Neo3

PCI Express wiederum ist ein Themengebiet mit dem der i865PE und damit auch das 865PE Neo3-FS nichts anfangen. Hier warten ein klassischer AGP 8x und fünf PCI-Steckplätze darauf bestückt zu werden. In Sachen Speicher werden maximal 4 GByte mit DDR266/333/400-Speichermodulen im Dual-Channel-Modus unterstützt. Weiterhin möchte das Board mit Gigabit-Ethernet, zwei Serial-ATA150 Ports, 2 Parallel-ATA133-Kanälen und 5.1-Kanal Audio um die Gunst des Kunden buhlen. Das größte Verkaufsargument für das ab sofort erhältliche Board ist jedoch der Preis. Der empfohlene Verkaufspreis beträgt 95 Euro; in den Händerlisten wird es bereits für 85 Euro geführt. Noch günstiger (bei ähnlicher Ausstattung) ist derzeit nur das ASUS P5P800, welches man schon für 65 Euro sein Eigenen nennen kann.

Für die neue Chipsatz-Generation mit Support für PCI Express, High Definition Audio oder DDR2 müssen in der Regel mindestens 100 Euro eingeplant werden. All diese Feature fehlen beim MSI 865PE Neo3-FS oder dem ASUS P5P800 natürlich, dafür kann jedoch die alte Hardware weiterhin verwendet werden.