News : Sharp Zaurus nur noch für Japan

, 2 Kommentare

Ein Sharp-Mitarbeiter hat gegenüber dem Online-Magazin InfoSync verlauten lassen, dass die Zaurus-Reihe zukünftig nur noch in Japan vertrieben werden soll. Als Gründe hierfür wurde der schwache Absatz zuletzt in den USA genannt.

Was den Zaurus so besonders macht ist, dass in ihm ein Linux werkelt. Getrieben von dem Hype um das vielseitige Betriebssystem, schickte sich Sharp seinerzeit an, den Handheld-Markt mit einer eigenen Produktlinie zu erobern. Hier wurde allerdings die mangelnde Bereitschaft des europäischen Marktes und nun auch des amerikanischen Marktes unterschätzt, in diese Technik zu investieren. Immerhin muß ein angehender Zaurus-Besitzer gegenüber den Einsteigerprodukten des Marktführers Palm fast den doppelten Preis auf die Ladentheke legen, bevor er denn einer dieser Geräte sein eigen nennen kann.

Nach 2003 für Europa kam jetzt nun auch das endgültige Aus für den amerikanischen Markt. Lediglich die Restbestände werden noch abverkauft, heißt es. In Japan allerdings scheint der Absatz noch zu stimmen, sodass die Zaurus-Reihe dort fortgesetzt wird.