News : Erster AGP GeForce 6600 GT Test aufgetaucht

, 36 Kommentare

Wie schon vor einigen Tagen berichtet, soll die AGP-Variante der GeForce 6600 (GT) am 16. November erscheinen. Nun ist bereits ein erster Test auf einer chinesischen Seite erschienen. Die getestete GeForce 6600GT von dem Hersteller XFX bietet ein interessantes Design bei einem guten Preis-/Leistungsverhältnis.

Das PCI Express-Signal des NV43-Grafikchips wurde über eine HIS-Bridge AGP-kompatibel gemacht. Damit die Leitung möglichst kurz bleibt, wurden der Grafikchip und der Speicher um 45 Grad gedreht. Dadurch ist auch der Kühler in einer anderen Form als üblich angebracht.

Ebenfalls ist jetzt auch eine zusätzliche Stromzufuhr angebracht, da der AGP-Slot - im Vergleich zum PCI Express-Steckplatz - nicht in der Lage ist, die Grafikkarte mit ausreichend Energie zu versorgen.

Laut des chinesischen Testberichtes ist die GeForce 6600 GT AGP leistungsmäßig sehr nahe an einer ATI Radeon X800 SE dran und kann die GeForce 6800 LE meistens hinter sich lassen.

Das Übertaktungspotenzial der Karten wurde aber nicht getestet. In dieser Hinsicht kann man vor allem von der Radeon X800 SE und von der GeForce 6800 LE einiges erwarten, da es sich bei diesen Karten um abgespeckte High-End-Modelle handelt.

Trotz allem macht die GeForce 6600 GT einen guten Eindruck. Man kann gespannt sein, wie sie sich im Preissegment bei den 200 bis 300 €-Karten schlägt. Erste größere Test sind in zwei Wochen zu erwarten.