News : Per BIOS zu EM64T beim Prescott?

, 25 Kommentare

Wie OCworkbench erfahren haben will, soll es angeblich per BIOS möglich sein, die 64-Bit-Erweiterung EM64T in Pentium 4-Prozessoren für den Sockel 775 mit dem in 90 nm gefertigten Prescott-Kern zu aktivieren. Allerdings heißt es, dass sich das BIOS aktuell noch im Alpha-Stadium befindet.

Intel hält sich natürlich sehr bedeckt im Bezug auf inoffizielle Features der Prozessoren. Dennoch ist klar, dass beispielsweise das mit dem Pentium 4 3,06 GHz eingeführte Hyper-Threading bereits in den Pentium 4-Prozessoren der allerersten Stunde präsent war. Insofern mag an dem Gerücht tatsächlich etwas Wahres dran sein, sofern Intel doch in Kürze seine 6xx-Prozessoren mit diesem EM64T-Feature ausstatten möchte und auf der anderen Seite bereits jetzt drei Pentium 4-Prozessoren (Pentium 4 3,2F, 3,4F, 3,6F) mit Prescott-Kern im Programm hat, die seit dem D0-Stepping des Kerns zweifelsohne EM64T unterstützen. Bleibt nur die Frage, was Intels Ingenieure taten, um den 64-Bit-Support bei allen anderen Prozessoren zu deaktivieren. Eine auf Hardware-Ebene durchtrennte Leitung lässt sich per Software jedenfalls nicht wieder verbinden.

Was an den Gerüchten tatsächlich dran ist, wird wohl erst der Lauf der Zeit an den Tag bringen. „Alpha-Stadium“ klingt allemal besser als „Projekt gescheitert“