News : Samsung fährt Rekordergebnis ein

, 15 Kommentare

Trotz des anhaltenden Preisverfalls, der vor allem die Bilanz des vierten Quartals belastete, hat der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 mit einem Rekordergebnis aufwarten können. Wie Samsung mitteilte, legte der Jahresumsatz gegenüber 2003 um 32 Prozent auf 42,1 Milliarden Euro zu.

Der Nettogewinn stieg um 81 Prozent auf 7,9 Milliarden Euro. Das bedeutet nach Konzernangaben das beste Ergebnis der Firmengeschichte. Trotz Preisverfall konnte Samsung nach eigenen Angaben aufgrund steigender Nachfrage einen Umsatzeinbruch im vierten Quartal vermeiden. Für das Schlussquartal wies der Elektronikriese einen Umsatz von 10,2 Milliarden Euro aus. Das bedeutet zwar eine Steigerung gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Gegenüber dem Vorquartal musste Samsung allerdings einen leichten Rückgang um drei Prozent hinnehmen.

Das operative Ergebnis brach hingegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 42 Prozent 1,1 Milliarden Euro regelrecht ein, lag aber immer noch über den reduzierten Erwartungen der Analysten. Der Nettogewinn betrug 1,3 Milliarden Euro. Für das laufende Geschäftsjahr rechnet Samsung wegen des stagnierenden südkoreanischen Marktes und der starken Währung nicht mit verbesserten Marktbedingungen. Trotzdem gab der Konzern einen positiven Ausblick auf das neue Jahr. Samsung-Manager Woosik Chu rechnet mit einem Anstieg der Nachfrage im Chipbereich bereits im ersten Quartal. Mit dem Launch neuer Geräte soll der Absatz im Handybereich angekurbelt und der Preisverfall gestoppt werden. Zudem erwartet Samsung eine Erholung bei den LCD-Verkäufen.