News : Leise Radeon X800 XL für AGP von mad-moxx

, 9 Kommentare

Die von vielen heiß ersehnte Radeon X800 XL ist bereits seit geraumer Zeit im Handel erhältlich und wird gerne als Upgrade-Möglichkeit in Betracht gezogen. Jedoch sind entsprechende Karten meistens nur als PCIe-Version mit dem hörbaren Referenz-Kühlsystem im Handel. Beider Probleme hat sich nun mad-moxx angenommen.

Die neue Karte hört auf den Namen mad-moxx silent: X800 XL 256MB AGP und basiert, wie bereits erwähnt, auf ATis Radeon X800 XL-Chip. Die Karte wird dabei durch die Rialto-Bridge AGP-tauglich gemacht, welcher sich auf der Rückseite der Karte befindet. Als Besonderheit kommt bei der mad-moxx-Version der bekannte Arctic Cooling ATI Silencer 5 in der zweiten Revision zum Einsatz, um so die Karte beinahe lautlos zu machen. Als Änderung gegenüber der ersten Revision sollen störende Nebengeräusche bei langsamen Umdrehungen entfernt worden sein. Der R430-Chip wird auch bei der mad-moxx X800 XL standardmäßig mit 16 Pixel-Pipelines befeuert und soll so in Verbindung mit einem Chiptakt von 400 MHz und einem Speichertakt von 490 MHz (980 MHz DDR) selbst anspruchsvolle Spiele flüssig darstellen können. Weiterhin wird die Karte mit einem 256 MB großen Videospeicher sowie einer ViVo-Funktion ausgestattet, damit auch Multimedia-Interessierte Gefallen an der Karte finden.

mad-moxx silent: X800 XL 256MB AGP
mad-moxx silent: X800 XL 256MB AGP

Damit die Grafikkarte auch ordnungsgemäß funktioniert, testet mad-moxx entsprechende Exemplare in ihrem Labor, um eine Fehlmontage bei dem Kühlsystem ausschließen zu können. Die modifizierte X800 XL ist für 369.90 Euro ab sofort lieferbar.