News : Sub-Notebooks von Asus, Acer und IBM

, 21 Kommentare

Die Unternehmen Asus, Acer und IBM haben im Laufe der letzten Woche allesamt ihr Portfolio um ein Sub-Notebook erweitert. Die Gemeinsamkeit der auf die Namen M5600A, TravelMate 3000 und ThinkPad X41 getauften Geräte liegt bei der Verwendung von Intels Sonoma-Technologie.

Das Pendant von Asus ist 27,5 cm x 23,5 cm x 2,98 cm (B*T*H) groß und wiegt lediglich 1,5 Kg, bietet dabei aber eine verhältnismäßig große Handauflage samt einer Tastatur mit 85 Tasten. Das Design des Gehäuses ist in grau/ schwarz gehalten, wobei der Gehäusedeckel aus Magnesium-Aluminium und die Handauflage samt Gehäuseunterseite aus hochwertigem Karbon-Fiber bestehen, welches eine besonders leichte und robuste Bauweise erlaubt. Die Akkulaufzeit soll bei rund drei Stunden liegen, jedoch kann man diese mit Hilfe eines optionalen High Capacity Akku auf bis zu sieben Stunden erhöhen.

Asus M5600A
Asus M5600A

Das Acer TravelMate 3000 bewegt sich bei der Größe in ähnlichen Regionen wie das Gerät von Asus. Es misst 29,7 cm x 21 cm x 2,5/ 3,2 cm (B*T*H) bei einem Gewicht von 1,4 Kilogramm. Die Akkulaufzeit wird auf bis zu 4,5 Stunden beziffert, wobei auch hier nicht bekannt gegeben wird, unter welchen Bedingungen dieser Zeitraum überstanden wird.

Weitere Informationen zu den beiden Kontrahenten befinden sich in der folgenden Tabelle:

Subnotebooks von Asus und Acer
Modell ASUS M5600A Acer TravelMate 3000
Display 12,1" XGA Display
(1.024 x 768)
12,1” WXGA Widescreen Display
(1.280 x 800)
Prozessor Pentium M 740 (1.73 GHz/2MB/533FSB) Pentium M bis zu 2 GHz
RAM 512 MB DDR (2 x 256 MB)
max. 2 GB
512 MB DDR2
1024 MB DDR2
max. 2 GB
Grafikkarte Intel GMA 900 Intel GMA 900
Festplatte 60 GB HDD bis 100 GB HDD
opt. Laufwerk Ultra Slim 2x DVD-Dual (+/-) externen IEEE 1394 DVD-CDRW
externen IEEE 1394 DVD-Dual Double Layer
Betriebssystem Windows XP Pro (OEM) Windows XP Pro (OEM)
Wireless LAN Intel PRO/Wireless LAN 802.11G Intel PRO/Wireless LAN 802.11B/G
Modem V.90 Daten- und Faxmodem V.92 Fax/Modem
Zubehör USB-Maus, Tasche -
Garantie 3 Jahren inkl. Pick-Up & Return 1 Jahr
optional 3 Jahre
Preis 1.799,00 Euro ab 1.799,00 Euro

Das Thinkpad X41 von IBM setzt sich etwas von den anderen Notebooks ab. Es basiert zwar auch auf der Sonoma-Technologie von Intel samt dem Alviso-Chipsatz 915GM, einen Pentium M mit einem 400 MHz Front-Side-Bus und der Onboard-Grafiklösung GMA 900, bietet jedoch einige Besonderheiten. Das Gehäuse-Design ist in schwarz gehalten und es bringt lediglich 1,2 Kilogramm auf die Waage. Das Gewicht kann jedoch auf 1,8 Kilogramm anwachsen, falls man es mit einem X4-UltraBase-Dock kombiniert. Über diesen Zusatz können weitere Akkus und CD- oder DVD-Laufwerke angeschlossen werden. Die Größe des Displays beträgt wie bei den beiden Kontrahenten 12,1-Zoll, wobei es lediglich über eine Auflösung von 1024x768 Bildpunkten verfügt.

IBM ThinkPad X41
IBM ThinkPad X41

Einer der Besonderheiten des Gerätes ist die mitgelieferte ThinkPad-Software. Mit dieser ist es möglich, automatisch einen vollständigen Systemcheck durchzuführen, das Gerät mit aktuellen Treibern und Bios-Updates zu versorgen sowie die Leistung zu optimieren. Um die Sicherheit zu verbessern, wurde ein Fingerabdruckleser integriert, der die Nutzung von Passwörtern überflüssig macht. Weiter verfügt es über einen Power Manager, der die Energieversorgung des X41 regelt und mit dem auch Schemen für bestimmte Aufgaben vergeben werden können um den Akku zu schonen.

Das IBM ThinkPad X41 ist ab dem 12. April bei IBM ab 1.999 Euro erhältlich.