News : Microsoft bietet Preisgeld für PC-Design

, 10 Kommentare

Die von Microsoft gestartete Unternehmenskampagne „Start Something“ hat zum Gegenstand, die jetzt noch verbleibende Zeit bis zum Verkaufsstart des neuen Betriebssystems Longhorn, das voraussichtlich im nächsten Jahr kommen wird, zu überbrücken und zugleich die Aufmerksamkeit der Käufer auf den anstehenden Wechsel im OS-Bereich zu lenken.

Demjenigen, der einen PC entwirft, der zu Longhorn passt und zudem den digitalen Lebensstil zu Hause als auch unterwegs transportiert, winken ab sofort bis zu 50.000 US-Dollar von insgesamt 125.000 US-Dollar Preisgeld. Diese Summe bietet Microsoft in Kooperation mit der Industrial Designer Society of America (IDSA) dem oder den Entwicklern für den Entwurf des PCs. In der Beschreibung des Wettbewerbs rät man Teilnehmern: „Überdenken Sie die Windows-basierte PC-Erfahrung und ihre Rolle von heute im Leben der Menschen.“ Für Interessierte liegt zudem ein Einführungsbrief samt Wettbewerbsunterlagen, die auch bereits formulierte Design-Prinzipien beinhalten, bei.

Insgesamt gibt es drei Preise zu gewinnen. Jeweils einen Gewinner bestimmt Microsoft bzw. die IDSA. Diese sind die Hauptgewinner und werden mit 50.000 Dollar entlohnt. Der dritte – oder wenn man so will zweite – Platz ist immerhin noch mit 25.000 US-Dollar dotiert. Die Design-Vorschläge dürfen ab dem 18. Mai bis zum 3. Oktober abgegeben werden. Zwischen November und Dezember werden die Gewinner festgelegt. Die Bekanntgabe findet dann im Januar des nächsten Jahres auf der International Consumer Electronic Show (CES) statt.