News : Debian 3.1r0a im Anmarsch

, 8 Kommentare

Aufgrund eines kleinen aber weitreichenden Fehlers in einer Konfigurationsdatei des CD/DVD-Images des just als stabil veröffentlichten Releases Debian GNU/Linux 3.1 musste seitens Debian nachgebessert werden. Ein erneutes Herunterladen der ISO-Dateien ist aber nicht zwingend erforderlich.

Das Problem liegt in der mitgelieferten Datei /etc/apt/sources.list, welche für die Verwaltung der Update- und Installationsquellen für das Debian-System „apt“ zuständig ist. Hier findet sich ein Eintrag, der noch auf „testing“ anstatt auf „stable“ zeigt. Dieser kleine aber feine Unterschied bewirkt, dass sich keine Sicherheits-Updates automatisch herunterladen und installieren lassen. Korrekterweise muss der Eintrag wie folgt lauten:

http://security.debian.org/stable/updates Auszug aus /etc/apt/sources.list

Bei dem fehlerhaft ausgelieferten Release lautet er dagegen „http://security.debian.org/testing/updates“.

Wer also schon ein solches Image mit diesem Fehler installiert hat, kann den entsprechenden Eintrag selbst ändern. Sollen von dieser CD/DVD aber viele weitere Installationen erfolgen, lohnt gegebenenfalls das erneute Herunterladen des Images. Die Netzinstallation- und Disketten-Versionen sind von diesem Problem nicht betroffen.