News : Neue Celerons mit EM64T und 3,2 GHz

, 15 Kommentare

Als Reaktion auf die Vorstellung des AMD Athlon 64 FX-57, dem derzeit schnellsten Single-Core-Desktop-Prozessor für Spieler, hat Halbleiterriese seine Celeron-Prozessoren für Einsteiger-PCs erweitert. Zeitgleich mit der heutigen Vorstellung des 3,2 GHz Celeron 350 stehen sechs neue Prozessoren mit 64-Bit-Support zur Verfügung.

Die neuen CPUs mit EM64T-Support (64-Bit) hören auf die Bezeichnung 351 (3,2 GHz), 346 (3,06 GHz), 341 (2,93 GHz), 336 (2,8 GHz), 331 (2,66 GHz)und 326 (2,53 GHz) und unterscheiden sich ansonsten nicht von ihren bisher verfügbaren Artgenossen mit Sockel 775. Der Frontside-Bus bleibt mit 533 MHz ebenso unangetastet wie der 256 kB große L2-Cache des abgespeckten Prescott-Kerns oder der Support des NX-Bits. Auch im Einkaufspreis gibt es keine Unterschiede.

Das Angebot an Celeron-Prozessoren umfasst damit nunmehr für den Sockel 478 die Modelle 350, 345, 340, 335, 330 und 325, wobei der bislang erhältliche Celeron 320 (2,4 GHz) allmählich auslaufen wird. Für den Sockel 775 stehen die Modelle 345, 340, 335, 330 und 325 (mit NX-Bit) und zusätzlich 351, 345, 341, 336, 331 und 326 (mit NX-Bit und EM64T) zur Verfügung. Der Einkaufspreis des Celeron 350/351 beträgt bei der Abnahme von 1000 Stück 127 US-Dollar. Die nächste Preissenkung ist für den 24. Juli vorgesehen. Im vierten Quartal dieses Jahres wird der 3,33 GHz schnelle Celeron 355 erwartet; eine Sockel 478-Version wird es hiervon nicht mehr geben.