News : QSC öffnet IPfonie privat für alle DSL-Nutzer

, 7 Kommentare

QSC AG stellt mit „IPfonie privat free“ seinen Voice-over-IP-Dienst ab sofort deutschlandweit auch Kunden anderer DSL-Netze zur Verfügung. Damit können nun alle DSL-Nutzer mit QSC über das Internet telefonieren. Mit dem neuen Tarifmodell Anrufe ab 0,9 ct./Min ins deutsche Festnetz sowie ab 16,9 ct./Min in die deutschen Mobilfunknetze möglich.

Jedem Nutzer stehen dabei bis zu vier Rufnummern zur Verfügung. Auch die Übernahme bisheriger Rufnummern ist möglich. IPfonie privat free bietet die gleichen Features wie IPfonie privat, das bestehende Angebot für Q-DSL home Kunden, und kann online bestellt werden. Dabei fällt keine Aktivierungsgebühr an und das Produkt ist sofort nutzbar. IPfonie privat free kann mit einem SIP-fähigen Telefon, einem SIP-kompatiblen Telefon-Adapter zum Anschluss eines handelsüblichen Analog-Telefons oder mit PC und Headset genutzt werden. Entsprechende Geräte gibt es auch im QSC-Shop.

Zusätzlich bietet QSC drei Minutenpakete an: IPfonie privat Kunden können ein Paket mit wahlweise 150, 300 oder 500 Inklusivminuten ins deutsche Festnetz für den monatlichen Festpreis von 1,50 Euro, 3,00 Euro bzw. 5,00 Euro buchen. Für IPfonie privat free Kunden ist die Wahl eines Minutenpaketes Voraussetzung für die Bestellung.

Neu ist, dass ab sofort sowohl für IPfonie privat free als auch für IPfonie privat bis zu vier Rufnummern eingerichtet werden können, die auch parallel nutzbar sind. Dafür stehen geografische Rufnummern oder nationale Teilnehmerrufnummern mit 032 als Vorwahl aus dem Rufnummernpool von QSC zur Verfügung. Zu den Komfortfunktionen von IPfonie privat gehören neben einem netzbasierten Anrufbeantworter und einer Fax-Funktion auch die klassischen ISDN-Merkmale wie Rufnummernanzeige/-unterdrückung (CLIP, CLIR), Halten, Makeln, Wahlwiederholung, Anruferliste sowie ein persönliches Telefonbuch mit „Click-to-Dial“ oder auch Dreierkonferenz.