News : Samsungs neue LCD-Fertigungslinie besteht Test

, 6 Kommentare

Samsung gab heute bekannt, dass ein Pilottest der neues LCD-Fertigungslinie, Line 7-2, erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Die Ausrüstung der neuen Fertigungslinie begann im August dieses Jahres.

Die zweite Fertigungslinie der siebten Generation (Gen 7) basiert auf dem Prozess und der Ausrüstung der S-LCD Line 7-1, welche ein Joint Venture zwischen Sony und Samsung darstellt. Die Substratgröße der Line 7-1 und 7-2 ist auf 1870 x 2200 mm festgelegt, wodurch Samsung den Standard weiter zu großen TV-LCDs mit 40 und 46-Zoll verlagert. Ein Substrat ergibt acht 40-Zoll- oder sechs 46-Zoll-Panels. Durch die neue Gen 7 Fabrik wird Samsung in der Lage sein bis zu 90.000 Substrate mit einer Größe von 1870 x 2200 mm pro Monat herzustellen, sobald diese komplett ausgebaut und ausgelastet ist.

Die erste Produktionsphase wird im April 2006 beginnen. In ihr ist es möglich 45.000 Substrate pro Monat auf der Line 7-2 herzustellen. Mit der zweiten Phase, welche den Output verdoppelt, wird dann im zweiten Halbjahr 2006 gestartet. Die Line 7-1 produziert derzeit 60.000 Substrate monatlich, so dass insgesamt mit den 90.000 Substraten der Line 7-2 bis zu 150.000 Substrate pro Monate hergestellt werden können. Dies entspricht 1.2 Million 40-Zoll-TV-Panels je Monat. Der Bau der Line 7-2 kostet Samsung insgesamt rund vier Milliarden US-Dollar.

Samsung LCD Production Lines
Line Substrat-Größe Produkte
L1 370 x 470 mm 2" bis 7" Panels für Telefone und PDAs
L2 550 x 650 mm Notebook-Panels
L3 600 x 720 mm 14.1" Notebook-Panels
L4 730 x 920 mm 15" und 17" Panels für Notebooks und Monitore
L5 1100 x 1250 mm 17" und 19" Panels für TFTs
L6 1100 x 1300 mm Panels für Monitore und TVs
L7 1870 x 2200 mm 40" und 46" Panels für TVs