News : Dual-Core-Patch für Quake 4 erschienen

, 28 Kommentare

Mit dem Patch der Betaversion 1.0.5 soll der Ego-Shooter auf bestimmten Computern beschleunigt werden. So könnten Systeme auf Basis von Dual-Core-Prozessoren, Mehr-Prozessor-Systeme sowie PCs mit HT-CPU von dem Update profitieren.

Das rund 13 MB große Softwareupdate soll für das ein oder andere zusätzliche Bild in der Sekunde sorgen, so denn mehrere reale oder virtuelle Kerne zum Einsatz kommen. Erste Tests des Beta-Patches auf einem unserer Testsysteme auf Basis eines Pentium 4 660 blieben in dieser Hinsicht jedoch erfolglos. Ein kurzer Test auf einem Pentium XE 840 mit 3,2 GHz pro Kern und HyperThreading-Funktion sowie mit zwei GeForce 7800 GTX-Karten im SLI-Verbund ergab hingegen folgendes Ergebnis.

Quake 4
  • 1280x1024 | 4xAA 8xAF:
    • ohne Patch
      129,4
    • mit Patch
      126,7

Ein Update für den Linux Dedicated Server ist ebenfalls herausgebracht worden – dieser behebt einige Performance- bzw. Speicherprobleme.

Den Patch gibt es unter anderem bei unseren Kollegen von 3DGamers.

Es ist wie immer gerne gesehen, wenn die Erfahrungen unserer Leser mit dem Patch in den Kommentaren genannt werden. Da es sich jedoch um einen Beta-Patch handelt, sei zur Vorsicht geraten.