News : Google steigt bei AOL ein

, 15 Kommentare

Eine Milliarde US-Dollar für eine Beteiligung von lediglich fünf Prozent an AOL soll Google hingelegt haben. Damit hat sich der Suchdienstleister laut US-Medien gegen Microsoft durchgesetzt und sich die Beteiligung an America Online von Time Warner gesichert.

Neben der reinen Beteiligung sieht die Kooperation zwischen AOL und Google auch eine Zusammenarbeit bei der Online-Werbung über fünf Jahre vor. Bisher sind jedoch noch keinerlei Details über den genauen Vertragsinhalt an die Öffentlichkeit gelangt. Selbstverständlich wird AOL jedoch die Suchmaschine von Google in das eigene Portal einbinden. Als größtes Online-Portal der USA kommt dieser Integration eine wichtige Bedeutung zu, die sich auch Microsoft gerne gesichert hätte. Neben Google und Microsoft war deshalb auch Yahoo an einer Kooperation interessiert. Nach derzeitigen Schätzungen könnte Google allein über das Portal von AOL in Zukunft zwischen zwei bis vier Prozent seines Umsatzes erwirtschaften.

Doch auch AOL erhofft sich durch die Partnerschaft eine gesteigerte Attraktivität für das eigene Portal, welches in der Vergangenheit seine eigene Position durch kostenlose Web-Services anderer Anbieter gefährdet sah. Aus diesem Grund möchte AOL selbst in Zukunft wieder verstärkt auf kostenlose, durch Werbung finanzierte Angebote zurückgreifen, welche die Besucher an das Portal binden sollen. Der Wert von AOL steigt durch die Beteiligung von Google auf nunmehr geschätzte 20 Milliarden US-Dollar.

Als direkte Konsequenz der Verlautbarungen stieg vergangene Nacht sowohl die Aktie von Time Warner um 1,68 Prozent auf 18,14 US-Dollar als auch von Google um 1,73 Prozent auf 429,83 US-Dollar.