News : Windows Vista: Dezember CTP geplant

, 40 Kommentare

Der November ist vergangen und das angekündigte November CTP (Community Technology Preview) wurde nur einer kleinen Zahl von Microsoft-Partnern, die am Technology Adoption Program (TAP) teilnehmen, zugänglich gemacht. Dies soll sich im Dezember jedoch wieder ändern.

Das November CTP mit der Buildnummer 5259 hat den Status eines ITW-Builds (Interin Developer Workstation) und nicht die Qualität eines normalen CTP-Builds erhalten. Somit wurde es nur einer geringen Zahl von Testern – Teilnehmer des TAP – zugänglich gemacht. Jedoch will man bereits im Dezember wieder zu alter Tradition zurückkehren und eine neue Version vor den Weihnachtsferien veröffentlichen. Da Ende Dezember alle Features in Vista eingebaut sein sollen, wird die Dezember-CTP in etwa den vollen Funktionsumfang enthalten. Anschließend wird man sich daran machen, alle möglichen Bugs zu finden. Somit steht auch dem geplanten Veröffentlichungstermin in der zweiten Jahreshälfte 2006 nichts im Weg.

Ebenfalls gibt es neue allgemeine Informationen bezüglich Windows Vista zu berichten. So soll aufgrund der Datenmenge Windows Vista nur auf DVD ausgeliefert werden. Weiterhin soll IPv6 und IPSec integriert und der Netzwerk Assistent überarbeitet werden. Im Gegensatz zu den bereits veröffentlichten Vista-Versionen soll sich das finale Produkt in durchschnittlich 20 Minuten installieren lassen. Freunde mehrerer Nutzerprofile wird es freuen zu hören, dass man darüber nachdenkt, in unterschiedlichen Profilen unterschiedliche Auflösungen zuzulassen. Ebenfalls soll Telnet verbessert werden oder vielleicht auch SSH integriert werden. Letztendlich wird man aber erst sicher sein, wenn Vista einen „Feature-Close“-Status erreicht hat.