News : Auf den Zahn gefühlt: Quad SLI

, 91 Kommentare

Für Viele war es nur ein weiterer Schritt in Richtung des totalen Wahnsinns, als nVidia zusammen mit Dell in der vergangenen Woche erstmals von der neuen Quad-SLI-Technologie sprach. Wiederum andere werden sich jetzt schon die Finger nach insgesamt vier Grafikkarten in einem System lecken. Doch wie funktioniert Quad SLI überhaupt?

Die Antwort auf diese Frage gibt es nun bei den chinesischen Kollegen von HKEPC zu lesen. Diese sprachen über dieses Thema mit nVidias George Myers, der innerhalb des Unternehmens für die Desktop-Chipsätze verantwortlich ist. So sei die dort verwendete SLI-Technologie eine andere als wir sie bereits seit längerem kennen, so Myers. So seien die jeweils zwei zusammengefügten GeForce-7800-GTX-512-Karten mit einem speziellen Chip ausgestattet, der sich explizit nur um die Kommunikation zwischen den beiden G70-Chips kümmert.

Die einzelnen Karten werden untereinander im Schema „1-3, 2-4“ wiederum miteinander verbunden, um das Datenaufkommen zwischen North- und Southbridge und Grafikkarten zu reduzieren. Einsetzbar wird das neue Quad SLI nur auf nForce-4-SLI-x16-Chipsätzen für AMD- und Intel-Prozessoren sein.