News : HanseNet: Alice soll weiter wachsen

, 8 Kommentare

Das Hamburger Unternehmen HanseNet Telekommunikation GmbH setzt auch im Jahr 2006 seinen Wachstumskurs fort. Mehr als eine halbe Million Kunden hat der Telekommunikationsanbieter in Deutschland bisher gewinnen können.

Bis Mitte 2006 sollen rund zwölf Millionen Haushalte die Möglichkeit haben, die Produkte Alice-Super, also die gebündelten Komplettangebote von Telefon und Internet, zu erhalten. Dies entspricht einer Marktabdeckung von circa 30 Prozent. HanseNet möchte dies durch einen Ausbau seines eigenen Netzes und der Einbindung von Kooperationspartnern erreichen. Bis Mitte des Jahres sollen rund 60 Städte in ganz Deutschland an das Netz angeschlossen werden. Dazu gehören beispielsweise im Westen Städte wie Bochum, Düsseldorf oder Duisburg, im Osten Dresden oder Leipzig und im Süden die Region Nürnberg.

In den vergangenen zwei Jahren hat HanseNet rund 300 Millionen Euro in den Netzausbau investiert. Neben den weiteren Investitionen wird HanseNet in diesem Jahr rund 450 Mitarbeiter einstellen, die vor allem in den Bereichen Kundenbetreuung und der Technik eingesetzt werden.

„Das Jahr 2006 wird entscheidend sein für die Entwicklung unseres Unternehmens. Neben dem Ausbau unseres Netzes werden wir 2006 unsere Strategie fortsetzen, mit innovativen Produkten und Tarifangeboten zu überraschen, die sich an den Bedürfnissen unserer Kunden orientieren.“

Geschäftsführer Harald Rösch

HanseNet plant unter anderem in diesem Jahr die Einführung eines eigenen TV-Angebotes mit bis zu 100 Kanälen, so dass Alice dann für ein gemeinsames Angebot von Telefonie, Internet und Fernsehen stehen soll. Das Komplettangebot Alice-Super ist neben dem Großraum Hamburg bereits in Berlin, Dortmund, Essen, Frankfurt am Main, Karlsruhe, Lübeck, Mülheim, München, Oberhausen, Offenbach, Potsdam, Rostock, Solingen, Stuttgart und Wuppertal verfügbar.