News : EA entwickelt „Medal of Honor Airborne“

, 33 Kommentare

Electronic Arts entwickelt „Medal of Honor Airborne“. Der neueste Teil der preisgekrönten Serie wird im Winter 2006 für PlayStation 2, PlayStation 3, Xbox, Xbox 360 und PC erscheinen.

In „Medal of Honor Airborne“ schlüpft der Spieler in die Rolle von Boyd Travers, Private First Class der 82nd Airborne Division und nimmt an Einsätzen in ganz Europa teil. Ausgehend von Sizilien bis zu den finalen Schlachten in Deutschland beginnen alle Einsätze hinter der gegnerischen Front mit komplett interaktiven Luftlandemanövern. Die Möglichkeit, den eigenen Startpunkt zu wählen, wird die Missionsverläufe entscheidend beeinflussen. Der Spieler hat die Möglichkeit sich schon in der Luft einen ersten Eindruck von seinem Einsatzgebiet zu verschaffen und einen idealen Landepunkt zu wählen. In „Medal of Honor Airborne“ kann man seinen eigenen Weg in einer Umgebung wählen, die laut Aussagen des Entwicklers völlig frei begehbar sein und den Spieler so nicht einschränken soll. Erstmals sind im neuesten Teil der Serie die vielfältigen und authentischen Waffen stark modifizierbar. Jedem Modell lassen sich so individuelle Eigenschaften verleihen.

„Mit Medal of Honor Airborne wollen wir die Serie in eine neue Richtung steuern. Unsere modernen Entwicklungstechnologien wie z. B. die Grafik-Engine und künstliche Intelligenz werden in jeden Aspekt des Spieles einfließen. Zudem entwickeln wir einige innovative Konzepte, die die Serie und das gesamte Genre nachhaltig beeinflussen werden. Mit der Möglichkeit, den gesamten Sprung in die Schlacht zu steuern, hat der Spieler die Möglichkeit zu bestimmen wie eine Mission beginnt und verläuft.“

Patrick Gilmore, Vice President und Executive Producer bei EA LA

Das „Medal of Honor“-Entwicklungsteam fühlt sich verpflichtet, die Ideale der angesehenen Congressional Medal of Honor Society im Spiel widerzuspiegeln. Um eine möglichst große historische Korrektheit zu erreichen, lassen sich die Entwickler von einer Reihe Experten beraten. Unter anderem wurde wieder Capt. Dale Dye als Militärberater hinzugezogen. Er hat bereits in den letzten sieben „Medal of Honor“-Spielen geholfen, ein möglichst authentisches Erlebnis zu entwickeln.