News : Versatel und Tropolys vereinen Angebot

, 8 Kommentare

Unter der Marke „Versatel“ nehmen Versatel und Tropolys nach der Fusion mit einem einheitlichen Produktportfolio ab sofort die Geschäfte auf. Durch die Zusammenführung entsteht mit eigener Infrastruktur in mehr als 170 Städten in elf Bundesländern der zweitgrößte alternative Festnetzanbieter in Deutschland.

Im Privatkundenbereich läutet der Telekommunikationsanbieter mit Sprach- und Datendiensten zu günstigen Preisen das „DSL-Sparjahr“ ein. Vom Einsteigerprodukt bis hin zum Power-User-Angebot sollen alle Zielgruppen je nach ihren Bedürfnissen angesprochen werden. Als bislang einziges Unternehmen bietet Versatel den besonders schnellen Übertragungsstandard ADSL2+ mit Bandbreiten von bis zu 20 Mbit/s im Downstream an. Zum Marktstart werden die ADSL2+-Produkte, die bereits in Berlin und Nordrhein-Westfalen erhältlich sind, auch in Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein eingeführt. Das ADSL2+-Portfolio besteht aus zwei Paketen: Für Power-Internet-User bietet Versatel den DSL Flatrater 16000 mit einer Bandbreite von bis zu 16 Mbit/s zum Preis von 59,98 Euro. Für absolute Geschwindigkeits-Fans steht das Premium-Produkt DSL Flatrater 20000 mit Übertragungsraten bis zu 20 Mbit/s für 69,98 Euro zur Verfügung. Die Upstream-Geschwindigkeit beträgt bei beiden ADSL2+-Produkten 600 kBit/s.

Außerdem komplettiert ein neues, zeittarifiertes Einsteigerprodukt mit 1 Mbit/s im Downstream das Portfolio. DSL easy 1000 ist zu einem Paketpreis von 24,99 Euro erhältlich. Für Bestandskunden der beiden Unternehmen bringt das neue Portfolio keine Veränderungen mit sich. Sie nutzen bis zum Ende ihrer Vertragslaufzeit das gebuchte Produkt weiter, Upgrades auf ein höherwertiges Produkt sind auch innerhalb der Vertragslaufzeit möglich.

Im Geschäftskundenbereich bietet Versatel unter dem Motto „360 Grad-Leistung für Ihr Business“ deutschlandweit maßgeschneiderte Lösungen, die exakt auf die Anforderungen des Unternehmens abgestimmt sind. Geschäftskunden sollen somit ein breites Leistungsspektrum, konvergente Sprach-, Daten- und Internetdienste sowie individuelle Lösungen erhalten. Versatel begleitet den gesamten Prozess von der Beratung, über die Realisierung bis hin zum Betrieb. Zu den Kunden der Versatel-Gruppe zählen unter anderem Unternehmen aus den Bereichen Gesundheit, Finanzen, Medien und Kommunen.

Ziel der neuen Versatel ist es, der stärkste alternative Festnetzanbieter in den mit eigener Infrastruktur erschlossenen Regionen zu werden. Die Wachstumsstrategie soll dabei auch in Zukunft gleichrangig auf den Privat- und Geschäftskundenbereich ausgerichtet sein. Die Unternehmensgruppe, die über einen gemeinsamen Stamm von über einer halben Million Privat- und Geschäftskunden verfügt und derzeit rund 1.400 Mitarbeiter beschäftigt, hat sich viel vorgenommen: So sollen im Jahr 2006 215.000 neue Privatkunden mit DSL-Technologie angeschlossen werden, was knapp einem Drittel aller Neuverträge im Verbreitungsgebiet entspricht. Auch im Geschäftskundenbereich will Versatel durch die Implementierung eigener Vertriebskanäle über alle Segmente hinweg und den Ausbau des Partnervertriebs sein schnelles Wachstum nachhaltig fortsetzen.

Das neue Unternehmen ist für künftiges Wachstum besser denn je aufgestellt. Wir sind unserem Vorhaben, zum größten unabhängigen Festnetz- und DSL-Anbieter in Deutschland aufzusteigen, einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Durch die Zusammenführung von TROPOLYS und Versatel sind Synergien entstanden, die wir uns nach dem Leitgedanken „Von Beiden das Beste“ zum Wohle unserer Kunden zu Nutze gemacht haben. Sie profitieren von einer breiteren Netzabdeckung, einem besseren Beratungsangebot und einem erweiterten Produktportfolio.

Peer Knauer, CEO der Versatel-Gruppe