News : nVidia vs. ATi: Der Vorsprung wächst

, 41 Kommentare

Neusten Zahlen der renommierten Technologie-Marktforscher von Jon Peddie Research zufolge zeichnet sich auf dem allgemeinen Markt für Grafikchips keine nennenswerte Trendwende ab. Im Untersegment „Desktop-Chips“ konnte Nvidia seinen Vorsprung gegenüber dem direkten Konkurrenten ATi weiter ausbauen.

Marktführer Intel dominiert mit 32 Prozent Anteil auch nach den neusten Berechnungen für das letzte Quartal des Geschäftsjahres 2005 die allgemeine Grafikchip-Sparte aufgrund seiner integrierten Chipsätze – obgleich dies einen Rückgang von immerhin fünf Prozent bedeutet. Mit einem Plus von einem Prozent konnte sich nVidia auf immerhin 23 Prozent Marktanteil verbessern und liegt damit fast gleich auf mit ATi, die weiterhin unverändert 24 Prozent halten. Der Branchen-Gewinner heißt dieses Mal VIA/S3, die sich von 11- auf 15 Prozent am stärksten entwickeln konnten. Im Bereich der Desktop-Grafikchips dominiert nVidia weiterhin mit einem Polster von rund vier Prozent (ehemals drei) gegenüber dem Erzrivalen ATi mit 52 zu 48 Prozent Anteil.